How to get a Bikini Body | Meine Tipps für einen fitten und gesunden Körper

Jeden Tag sehen wir auf Instagram wunderschöne Frauen, die sich in teuren Bikinis am Strand räkeln und ihren Po in die Kamera strecken. Auch wenn wir alle wissen, dass sie gerade in diesem Foto besonders schlank, braun gebrannt und einfach „perfekt“ aussehen und nicht immer und überall, ist es meistens trotzdem nicht förderlich für das eigene Selbstbewusstsein, wenn man sich später selbst im Spiegel sieht. Geht euch das auch manchmal so wie mir?

Gerade jetzt, wenn die kuschelige kalte Jahreszeit vorbei ist und man schon langsam wieder an die Tage im Bikini denken kann, ist es umso frustrierender. Das Ziel sollte dabei auch nicht sein eine ebenso dünne Taille zu bekommen wie @alexisren oder wie eines der VS Models. Es geht schlicht und einfach darum sich in seinem eigenen Körper wohl zu fühlen, fit zu sein und ein gesundes Leben zu führen.

Sport ist dabei, neben der Ernährung und des restlichen Lebensstils ein entscheidender Faktor und deswegen habe ich hier einige gute Tipps zusammengestellt, die sich alle um Sport und die Disziplin und Motivation drehen. Weitere Tipps zu den anderen Bereichen werden demnächst in weiteren Posts folgen.

  1. Ziele setzen! Man sollte immer ein klares Ziel vor Augen haben, dann sieht man auch viel mehr Sinn darin, Zeit und Mühe zu investieren. Will man abnehmen oder sein Gewicht halten und den Körper nur tonen, in shape bringen und fitter werden? Macht ein vorher / nachher Bild, das gibt auch an schwierigen Tagen wieder Kraft und Motivation.
  2. Planen! Es hilft ungemein einen richtigen Plan zu haben, was man wann machen möchte. Ich persönlich verändere meinen von Woche zu Woche, je nachdem wie ich Zeit habe und wie das Wetter mitspielt. Ihr könnt also einen richtigen Wochenplan erstellen oder einfach nur festlegen wie oft ihr was pro Woche macht. Außerdem kannst du dabei überlegen auf was du Wert legen möchtest. Willst du abnehmen bzw. Fett in Muskeln verwandeln? Muskeln aufbauen? Dehnbarer werden?
  3. Motivation! Das wahrscheinlich größte Problem für jeden ist Tag für Tag Motivation zu finden Sport zu treiben (oder sich gesund zu ernähren). Mir persönlich hilft da Inspiration von besagten Models auf Instagram. Zu diesem Thema wird es ebenfalls einen extra Post geben, mit ganz vielem Tipps.
  4. Morgens Sport treiben! Wenn man die Möglichkeit hat morgens Sport zu machen, sollte diese auf jeden Fall nutzen. Man startet dadurch nicht nur viel frischer in den Tag (nach einer Dusche selbst verständlich :D ), sondern verbrennt auch noch mehr Fett (durch trainieren mit lehrem Magen) und man findet weniger Ausreden, die sich sonst meist über den Tag anhäufen. Außerdem ist es an warmen Tagen viel angenehmer morgens, wenn es noch frisch ist Sport zu treiben.
  5. Sportsachen bereitlegen! Wenn die Sachen schon daliegen ist es viel schwieriger sie zu ignorieren.
  6. Viel trinken! Vor allem jetzt, wenn es langsam wieder wärmer wird braucht der Körper mehr Flüssigkeit. Wer viel trinkt fühlt sich dabei weniger schlapp und müde und ist dadurch auch motivierter Sport zu treiben.
  7. Musik! Ist für viele die wichtigste Motivation beim Sport. Ich persönlich höre lieber meinem Atem zu, lausche den Vögeln und denke in Ruhe nach. Das entspannt mich auch wesentlich mehr.
  8. Freu dich! Über jede kleine positive Veränderung an deinem Körper, sei stolz auf dich und motiviere dich damit selber weiter zu machen. Man kann sich das auch ruhig ein wenig einreden.
  9. Hab Spaß! Finde eine Sportart die dir Spaß macht. Einige Menschen sind einfach nicht für das Fitnessstudio gemacht (wie ich zum Beispiel), die brauchen dann Sportarten bei denen man weniger merkt, dass man gerade Sport treibt und bei denen man ein wenig abgelenkt ist. Tanzen, Reiten und Ball bzw. Mannschaftssportarten sind dabei eine gute Wahl, da man sich auf andere Sachen als auf die Anstrengung konzentrieren kann.
  10. Finde deinen Rhythmus! Jeder ist ein bisschen anders gestrickt. Finde heraus was zu dir passt und behalte das bei. Wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat täglich/ alle zwei Tage Sport zu machen dann gehört es irgendwann einfach zum Leben dazu.
  11. Dehnen! Egal ob du Cardio- oder Muskeltraining machst, für denen sollte immer etwas Zeit sein. Das ist unglaublich wichtig damit die Muskeln nicht verkürzen und du geschmeidig bleibst. Yoga ist dabei auch eine wunderbare Möglichkeit, denn es kombiniert Dehnen mit einigen guten Fitness Übungen und Meditation.

Denkt immer daran: Gesunde Ernährung und Sport gehen Hand in Hand. Beides muss stimmen um seine Ziele zu erreichen und sich rundum wohl in seiner Haut zu fühlen.

In meinem Post Workout at Home gebe ich euch hilfreiche Tipps für ein Training zu Hause.

DSC_0153.JPG

Mein Ziel ist es meinen Körper zu tonen. Ich möchte Fett verlieren und Muskeln abbauen. Mein Gewicht ist dabei nebensächlich. Ich möchte gerne schlanke definierte Muskeln haben und außerdem beweglicher werden. Ich jogge 3 Mal die Woche, reite einmal und mache so oft wie möglich Yoga und dehne mich. Außerdem will ich ein bis zwei Mal die Woche ein richtiges Muskeltraining machen und an meinen Bauch, Arm und Po Muskeln arbeiten. Außerdem fahre ich täglich mit dem Rad (gemütlich!) ca. 1 Stunde zur Schule und zurück. Auch wenn ich es immer schaffe 5-6 Mal die Woche Sport zu machen, fällt es mir schwer mich dabei richtig auszupowern und somit verbrenne ich meistens nur Kohlenhydrate, aber kein Fett. Daran will ich weiter arbeiten und mich zu wirklich anstrengenden Workouts motivieren!

Was ist euer sportliches Ziel? Wie sieht euer Plan aus und was hilft euch ganz besonders dabei fit und gesund zu bleiben?

Advertisements

14 Kommentare zu „How to get a Bikini Body | Meine Tipps für einen fitten und gesunden Körper

  1. Ein wirklich toller post! Für mich gehts in genau 12 Wochen nach Punta Cana, da will man natürlich einen tollen Bikini Body haben😅 ich arbeite dran, sehe auch Fortschritte, und dieser Post hat mich noch mehr Motiviert.. besonders die einfachen Tipps die ich manchmal vergesse.. vielen lieben Dank für den tollen Beitrag !❤️ xxx, Lauren

    Gefällt 2 Personen

    1. Das freut mich sehr Lauren! <3 vielen lieben Dank :) Ich hoffe du bleibst am Ball und fühlst dich dann richtig wohl wenn du in Runta Cana am Strand liegst *-* wird man dann auch Bilder von dem Urlaub auf deinem Blog sehen? Ich hoffe doch :) Liebe Grüße <3

      Gefällt mir

  2. Bikini Body: Have a body, wear a bikini -> congratulations you now have a bikini body :D

    Okay Spaß bei Seite- schöner Post :)!
    Deine Tipps sind echt super! Gerade auch das Training morgens mit leerem Magen finde ich ist immer super, da durch das „Fasted Cardio“ die ganzen Glycogen Speicher geleert werden. Und die frische Frühlingsluft ist morgens einfach der Waaaaaahnsinn!
    Ich finde es auch gut dass du auch Krafttraining machst :)! Ich persönlich trainierte bis jetzt 4-5 mal mit freien Gewichten im Gym, jedoch fehlt mir mittlerweile mein athletischer Körper, da ich doch ganz schön an Arm und Bein Muskeln aufgebaut habe. Deshalb werde ich die Krafttrainings jetzt auf zwei mal die Woche reduzieren und wieder mehr laufen gehen :)
    Vor allem sieht man bei den Sportarten die du erwähnst irgendwie einen Sinn! Ich persönlich habe totaaal Spaß am Gewichte stemmen, aber eigentlich macht es nicht wirklich viel Sinn…Ich meine man drückt und zieht die ganze Zeit Eisen :D
    Hast du es mal mit HIT ausprobiert? Da kommst du wirklich an deine Grenzen und es könnte die perfekte Ergänzung zu deinem sonst eher „Ausdauer Training“ sein :)
    Aber Chapeau! Das Pensum an Sport wie du es hast, schafft nicht jeder- weiter so :)!!!

    Liebe Grüße
    Sophie von https://aperturewanderlust.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank für deinen langen Kommentar Sophie!
      Ja du hast Recht, die Frühlingsluft am Morgen beim Laufen ist wirklich ein Traum :) Das ist wahrscheinlich auch meine größte Motivation um morgens laufen zu gehen :D
      Ja also Gym ist glaube ich echt nichts für mich! Aber ich würde gerne wenigstens ein bisschen mehr Muskeltraining machen und dazu kann ich mich zu Hause leider echt nicht motivieren :( daran möchte ich unbedingt arbeiten…
      Ja HIIT habe ich auch letztes Jahr schon gemacht, allerdings bin ich gerade erst wieder beim eingewöhnen ins Laufen da ich über den Winter nicht laufe und erst vor ca. einem Monat wieder angefangen habe und mich jetzt langsam steigere :)
      Ja viel Sport mach ich an sich schon, aber leider nichts wo man Muskeln aufbaut und Veränderungen sieht…das ist ein bisschen Schade und ich hoffe das wird besser!
      Liebe Grüße zurück <3

      Gefällt 1 Person

    2. Auf jeden Fall ist die Motivation da und diese bestehende Ausdauer die du dir da schon antrainiert hast wird sicherlich sehr hilfreich wenn du mehr Kraft trainieren möchtest :)
      Hauptsache sich fit und wohl fühlen!
      Das wird alles 😊❤!

      Gefällt 1 Person

    3. Oh und essen…gerne proteinhaltige Sachen :) also Tofu wenn es vegan sein soll, oder Hähnchen :) (bin drei Jahre Vegetarierin gewesen und wollte wieder Fleisch essen, aber irgendwie funktioniert das nicht so gut 😅)

      Gefällt 1 Person

    4. Ja stimmt 😄 vegan ist so lecker! Ich liebe aber leider Joghurt und cottage cheese und Veganer Joghurt ist so teuer 😐
      Und mit dem Training einfach klein anfangen, man steigert sich total 😊

      Gefällt 1 Person

    5. Ja das kann sein :D meine Mama kauft mir den deswegen weiß ich das nicht. Aber Käse fällt mir auch schwer, da ich viel Brot (zur Schule und Abends) esse und man kann nun mal nicht immer nur veganen Aufstrich essen… das ist auch doof :D aber ich finde, je mehr vegan desto besser! Ich versuche einfach immer so viel wie möglich :)
      Ja ich muss einfach erstmal anfangen. Irgendwann macht es dann auch Spaß, so war es beim Laufen auch :)

      Gefällt 1 Person

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s