Blogging Sometimes Drives Me Crazy | My Thoughts

Ich liebe Bloggen. Ich liebe es Fotos zu schießen, Texte zu verfassen und das alles zusammen zu führen und mit euch zu teilen. Aber ich bin auch eine Perfektionistin und ich will immer alles richtig machen, alles richtig gut und Bloggen ist eine Sache bei der man nie auslernt. Niemals! Und trotzdem will ich am liebsten jetzt schon alles wissen, um eben alles von Anfang an perfekt zu machen.

Schon als ich angefangen habe mir über das Bloggen Gedanken zu machen und darüber einen Blog zu starten wusste ich, dass ich nicht einfach so von jetzt auf gleich bloggen werde. Schließlich gibt es dabei viel zu beachten und ich wollte vorbereitet sein. Ein halbes Jahr lang habe ich mich nur zum Thema Bloggen belesen, viele Blogposts von anderen gelesen und analysiert, aufgeschrieben was ich an ihren Artikeln bzw. ihrem Design mochte und was ich anders machen würde und natürlich fleißig meine ersten Beiträge vorgeschrieben. Zum einen um vorbereitet zu sein und immer einen Artikel auf Vorrat zu haben, falls ich mal keine Zeit habe extra einen zu schreiben (was ich übrigens immer noch so mache) und auch um herauszufinden, ob ich es überhaupt durchhalte ständig zu schreiben oder ob mir dann die Lust vergehen würde.

Nach dieser Zeit habe ich mir dann eine Blog bei wordpress erstellt und dort meine ersten Beiträge veröffentlicht um mich mit dem Programm vertraut zu machen. Weitere drei Monate habe ich nur Beiträge geschrieben und Fotos geschossen, aber wieder nichts veröffentlicht. Erst im Dezember 2015, fast ein Jahr nach dem Wunsch einen Blog zu schreiben habe ich begonnen regelmäßig Artikel zu posten und richtig „gebloggt“.

DSC_0230.JPG

Heute weiß ich das hinter dem Bloggen noch sooo viel mehr steckt, von dem ich vorher dachte, dass das unwichtig sei bzw. ich noch nie davon gehört hatte, wie zum Beispiel SEO.  Also bin ich jetzt wieder dabei mich zu belesen, um mehr zu lernen und mich zu verbessern. Das macht mir auch sehr viel Spaß und interessiert mich auch total. Nebenbei will ich aber auch weiter alle zwei Tage Artikel auf meinem Blog posten, die geschrieben werden müssen und gehe außerdem noch zu Schule, die ebenfalls viel Zeit fordert.

Oft fühle ich mich deswegen ein wenig überfordert, weiß nicht wo ich anfangen soll und was ich überhaupt wie unter einen Hut bringen kann. Es ist einfach so viel was man beachten kann (allerdings nicht muss, nur ich will es selbst so! :D )und ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll und wo mir der Kopf steht.

Erstmal bin ich froh, dass es überhaupt so viele Blogs und Artikel über das Bloggen gibt und ich mir das nicht selbst aneignen, sondern darüber belesen kann. Trotzdem ist die Zeit zu knapp um alles zu beachten und ich muss in meinen Kopf erstmal hinein bekommen, dass es nicht möglich ist alles zu schaffen und perfekt zu machen.

Außerdem habe ich so viele Ideen für Blogposts oder Bilder die ich machen will, dass meine Zeit einfach nicht reicht und ich oft nach der Schule auch nicht mehr motiviert bin weitere Tausend Wörter zu schreiben.

DSC_0351.JPG

Ich denke einfach mal, dass es vielen Bloggern so geht. Man will es einfach gut machen und gibt sich auch gerne Mühe, trotzdem gibt es einfach zu viel und perfekt ist einfach nicht möglich.

Dabei höre ich in meinem Kopf den Song, der meine „Kindheit“ (so alt bin ich ja noch nicht :D ) geprägt hat: Nobodys perfect I gotta work it again and again ‚till I get it right!

DSC_0235.JPG

Ich würde mich sehr freuen von euch zu hören, dass ich nicht alleine bin und ihr euch auch viel zu viele Gedanken macht!

In einem meiner letzten Posts habe ich schon mal nach eurem Rat gefragt und so viele liebe Kommentare erhalten. Vielen lieben Dank dafür! Manchmal braucht man einfach ein paar gute Worte um sich wieder Sicher zu sein und bestätigt zu fühlen, wenn man nicht mehr weiter weiß. Ich danke euch dafür von ganzem Herzen!

Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, mich vorerst auf meine Blogartikel und deren Content zu konzentrieren und weniger um das drumherum. Das werde ich mir vornehmen, wenn in der Schule weniger los ist bzw. in den Sommerferien.

Advertisements

25 Kommentare zu „Blogging Sometimes Drives Me Crazy | My Thoughts

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s