Long Nights & Good Company | Juni 2018

Hä? Eine Monatsreview mitten im neuen Monat? Ja. Leider. Mein Plan war im Urlaub in Portugal auch ein bisschen am Blog zu arbeiten, jedoch hat das Internet einfach nicht mitgemacht – was ich mir eigentlich schon vorher hätte denken können, aber ich war zu faul Blogposts vorzubereiten. Und so gab es jetzt zwei Wochen lang keinen Beitrag mehr auf meinem Blog. Hat wahrscheinlich auch keiner bemerkt, aber ich habe mich etwas geärgert, denn eigentlich wollte ich ja wieder öfter posten. Hat gut funktioniert würde ich sagen :D

Da ich diese Monatsreviews aber auch für mich, als mein Tagebuch schreibe, möchte ich den Juni auf keinen Fall auslassen und so kommt der Beitrag jetzt etwas verspätet.

DSC00069


Laue Sommernächte, gemütliches Lesen im Garten, gaaanz viel Wassermelone, nur noch kurze Hosen und Kleider, die frühe Morgensonne und das leichte Lüftchen genießen, draußen sitzen und bis in die Nacht erzählen – was für ein wunderschöner Juni!

IMG_2930

Review

Mein 1. Juni begann mit einer süßen Überraschung von meiner Mama zum Kindertag: Kokosjoghurt. Ich habe mich so so riesig darüber gefreut, denn ich liiieeebe Kokosjoghurt und da er mega teuer ist, gibt es ihn leider viel zu selten.

Das erste Wochenende war voll ausgeschöpft mit Arbeiten im Biergarten und der Langen Nacht der Wissenschaft, die bei uns in Magdeburg alljährlich stattfindet.

Außerdem hatte ich noch viele Proben von meiner Tanzschule und ein Wochenende lang dann auch unsere Aufführung mit 4 Vorstellungen. Es hat mal wieder so so viel Spaß gemacht und ich bin ziemlich traurig, dass es nun vorbei ist und ich erstmal nicht mehr dort tanzen werde. Vielleicht komme ich wieder, je nach dem wo ich nach Australien studieren und wohnen will…

IMG_3402IMG_3403

Auch die Fête de la musique wird bei uns in Magdeburg gefeiert und dort wo ich arbeite spielten ebenfalls einige Bands. Dort froren Anna und ich in unseren Jeansjacken, wünschten uns vegane heiße Schokolade, quatschten über das zweisprachige Erziehen von Kindern und hatten einen schönen Abend.

Vorher waren wir noch im Café Central vegane Wraps essen, die unglaublich lecker waren. Die Bar bietet nur vegane Speisen an und die Köche machen bei uns auch bald ein eigenes veganes Restaurant auf, auf welches wir schon super gespannt sind!

IMG_3206.JPG

Dafür macht aber leider unser geliebter Strudelhof zu, bei dem es die allerbesten Apfel- bzw. Birnenstrudel gibt und natürlich waren wir noch ein letztes Mal dort, um uns zu verabschieden.

Und dann war endlich das Wochenende meiner letzten Zeugnisausgabe am Freitag und dem anschließenden Abiball am Samstag. Da ich dazu ein bisschen mehr zu erzählen hatte und es so viele schöne Fotos zum teilen gab, findet ihr dazu bereits einen eigenen Blogpost.

In der letzten Woche war bei uns ein Puppentheater Festival und es gab viele besondere Theaterstücke aus ganz Europa zu sehen. So viele tolle und besondere Künste von denen Anna und ich uns zumindest zwei Vorstellungen angesehen und komplett begeistert waren.

KZQB4096[1].jpg

Diesen Monat gab es (zumindest für meine Verhältnisse) richtig viel Sushi, wie ich in meinem What I Eat in a Day von Vorgestern schon berichtet habe. Aber bei den warmen Temperaturen ist eine kalte Malzeit auch ideal und Sushi ist einfach viiiel zu lecker!

Ich habe zwei Mal mit meiner Familie ein Sushi Picknick veranstaltet, habe es mir mit meinen besten Freundinnen schmecken lassen und war mit meinen Großeltern zum Zeugisessen ebenfalls beim Asiaten, wo ich Sushi gegessen habe.

IMG_3445[1].jpg

Noch mehr unglaublich leckeres Essen gab es bei der Gartenparty von meiner Freundin Marie. So so viele leckere Salate, Dips, Aufstriche, Brot, gegrillten Tofu…

IMG_2945.JPG

Auch gepicknickt an der Elbe haben wir mit leckerer Pizza und Pasta.

Und zum Abschluss des Monats war ich – vermutlich zum letzten Mal, da ich nach der Sommer-Pause bereits in Australien bin – mit Anna und Tete beim Poetry Slam.

DSC00365.jpg

 

Plans

Ich freue mich schon riesig auf den Juli, denn wir fliegen gleich am 01.07 für zwei Wochen nach Portugal an die Algarve und ich bin so so gespannt! Ich war vorher noch nie in diesem Land und freue mich riesig eine neue Kultur, Sprache und Region zu erkunden. Außerdem freue ich mich auf Sonnenschein, Wärme, Meer, Strand, Natur, Lesen, Genießen, Erkunden, Fotografieren und und und…

Außerdem möchte ich mit dem Schülerferienticket (bekomme ich dieses Jahr das letzte Mal) nach Berlin und Leipzig fahren und dort in coole Cafés und Second Hand Läden gehen.

DSC07504

Posted

Nachdem die Schule nun beendet ist, habe ich mir vorgenommen wieder drei Mal die Woche einen Beitrag online zu stellen und das hat diesen Monat zumindest schon teilweise geklappt. Im nächsten Monat mit schönen Urlaubsbildern wird das hoffentlich noch besser klappen!

Gepostet habe ich diesen Monat:

DSC07946


Alle hier genannten Veranstaltungen, Produkte, Restaurants usw. habe ich selbst bezahlt und es handelt sich um meine persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen, die für mich keinem komerziellen Zweck dienen. 

IMG_3426

 

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, auch wenn er etwas verspätet kommt! Was gibt es bei euch neues? Genießt ihr den Sommer in vollen Zügen?

Advertisements

5 Kommentare zu „Long Nights & Good Company | Juni 2018

  1. Ich liebe deine Monatsreviews, vielleicht sollte ich sowas auch mal schreiben, denn dann führt man sich mal so richtig vor Augen was man alles so macht und unternimmt. Ich fühle mich da nämlich immer sehr unspektakulär 😂
    Ich würde zu gerne Fotos von der Tanzaufführung sehen, zu welcher Musik habt ihr getanzt und welcher Stil?
    Das ganze essen sieht wieder super lecker aus, wenn ich nach Hause komme möchte ich auch unbedingt mal mit meiner Familie Sushi essen gehen 😊 aber die sind davon nicht so begeistert glaube ich 😄
    Liebe Grüße 💕

    Gefällt 1 Person

    1. Ist wirklich so! Vor allem ist es voll schön am Ende des Monats noch mal darüber nachzudenken und sich an alles zu erinnert :) Sonst würde man das schneller vergessen. Und man kann später immer nachlesen!
      Ich tanz Modern und zu dem Lied “ If I wasn’t your daughter“ von Lena Meyer L. und wir haben in dem Stück den Schmerz der Tochter getanzt, die ihren Vater vermisst
      Also meine lieben es, obwohl sie das auch niemals gedacht hätten :D
      Liebste Grüße <3

      Gefällt 1 Person

  2. Ich habe sogar ein paar mal nachgeschaut ob du wieder etwas gepostet hast.. ich habe deine Posts wirklich vermisst. :D Mal wieder ein total schöner Post, auf Instagram hast du ja gezeigt was du alles gelesen hast, das hat mich richtig inspiriert, sodass ich jetzt endlich angefangen habe meinen ersten Roman dieses Jahr zu lesen.. und ich bin schon fast fertig und mächtig stolz (Eat Pray Love). Ich würde mich total freuen wenn du hier noch ein Review zu den Büchern die du gelesen hast veröffentlichst :)
    Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    Gefällt 1 Person

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s