Places I Want to Travel to next Year! #5

Wie einige vielleicht schon wissen, geht es für mich im nächsten Jahr nach meinem Abi nach Australien. Über meine Pläne und meine eventuelle Route habe ich schon einmal in meinem „Mein Plan – Work & Travel Australien“ -Post gesprochen. Natürlich steht noch nichts wirklich fest, aber ich bin schon fleißig am lesen und träumen :)

Es wäre natürlich toll, wenn ich in meinem Gap Year nicht nur Australien kennen lernen könnte, sondern auch noch einige andere Länder, die nicht allzu weit entfernt sind. Das werde ich dann allerdings spontan planen und sehen, was mein Geldbeutel her gibt :D

Bali, Indonesien

Als ich letzten Dienstag mit meinen beiden besten Freundinnen zusammen saß, hatten wir die brillante Idee uns während unseres Jahres in Bali zu treffen. Meine eine Freundin ist erst ein Jahr später fertig mit der Schule, da sie ein Jahr in Amerika war, aber sie würde dann gleich nach ihrem Abschluss nach Bali fliegen, während ich nach meiner Australien Reise auf dem Rückflug nach Bali fliegen würde. Meine zweite Freundin ist sich noch nicht ganz sicher was genau sie machen möchte, aber auf jeden Fall Reisen und Bali ist für uns das perfekte Ziel, da wir alle sowieso mal nach Bali wollen, es dort unglaublich günstig ist und für mich ist es von Australien auch nicht allzu weit :) Dort würde wir uns dann ein Haus mieten (die sind bei Airbnb wirklich unschlagbar günstig, selbst mit eigenem Pool!) und für eine Zeit die Insel erkunden und eventuell auch noch Nachbar Inseln.


Fiji Islands

In einem Reisebericht eines Work&Travellers, der ebenfalls in Australien unterwegs war, wurde von einem wunderschönen Boot-Trip zu einigen der Inseln beschrieben und mit Fotos gezeigt. Die Fiji Inseln sind wirklich ein Traum im Pazifischen Ozean und auch nicht allzu weit von Australien entfernt. Deswegen könnte ich es mir toll vorstellen ebenfalls ein wenig von dieser traumhaften Inselgruppe zu sehen.


Thailand

Thailand ist ein Reiseziel, welches ebenfalls nicht allzu weit entfernt liegt und auch relativ preiswert wäre um einem Urlaub vom Urlaub oder einen Abstecher vor dem Hin-bzw. Rückflug zu unternehmen. Außerdem hatte ich sowieso vor einen Zwischenstopp in Bangkok zu machen.


Neuseeland

Eine sehr gute Freundin von mir ist gerade im März aus Neuseeland zurück gekommen und auch Katja von amoureuxee.de, mit der ich zusammen tolle Bilder in Leipzig gemacht habe, hat Neuseeland begeistert. Neuseeland hat landschaftlich soo viel zu bieten und ich würde es gerne auch für eine längere Zeit bereisen, um wirklich viel zu sehen. Deswegen weiß ich nicht, ob es sich wirklich lohnen würde von Australien aus einen Abstecher zu machen. Viel lieber würde ich in einem zweiten Gap Year die beiden Inseln mit einem Camper erkunden wollen.


Bangkok

Wie schon erwähnt würde ich hier gerne für ein paar Tage auf meinem Hin- oder Rückflug einen Zwischenstopp einlegen und die Stadt ein wenig erkunden. Von Bangkok sagt man, man würde es entweder lieben oder hassen :D Mal sehen was ich dann sage!


Singapur

Ich war gerade erst mit meiner Mama bei einem Reisevortrag über Singapur und Indonesien und der Stadtstaat hat es mir dabei total angetan. So modern und wunderschön angelegt, super sauber und viel zu sehen. Deswegen wäre es toll auch hier einen Zwischenstopp einzulegen, um den Großstadt-Jungle einmal hautnah zu erleben.


Wie ihr seht gibt es einige Stationen, die ich während meines Auslandsjahres gerne besuchen würde, jedoch ist mir total bewusst, dass das nicht alles möglich ist. Australien ist das Land, welches ich wirklich von oben bis unten und von rechts nach links bereisen möchte. Die anderen Orte wären lediglich ein toller Bonus, wenn ich es mir leisten kann :)

Wohin möchtet ihr unbedingt einmal reisen? Was steht auf eurer Bucketlist? Ist bei euch in naher Zukunft auch eine große Reise in Planung?


Quelle für alle Bilder: Pinterest

The Streets of Strasbourg | Photography

Unser Städtetrip nach Straßburg ist schon wieder so lange her! Die Zeit vergeht einfach wie im Flug. Da ich allerdings noch nicht alle meine Bilder mit euch geteilt habe, möchte ich dies in diesem Blogpost nachholen.

DSC00137

Der wahrscheinlich schönste Platz um den Sonnenuntergang zu genießen! Wir kamen genau zur richtigen Zeit und die Sonne stand im perfekten Winkel, leicht vom Baum versteckt. Diese Aussicht hat man vom Place Benjamin Zix. Dort gibt es auch ein Café und Restaurant mit Plätzen von denen man diesen Ausblick hat. Dort haben wir einen Nachmittag auch einen Kaffee-Stopp eingelegt. Wenn man dort abends Essen möchte, sollte man dringend Plätze reservieren.

IMG-20170413-WA0165

Da das Zentrum von Straßburg auf einer „Insel“ von Flussarmen umgeben liegt, gibt es sehr viele schöne Brücken von denen man eine tolle Aussicht hat.

IMG-20170413-WA0060.jpg

Straßburg’s Fluss-Promenade ist definitiv einen schönen Spaziergang wert! Vor allem wenn man so großes Glück hat mit dem Wetter :)

DSC_0252DSC_0254DSC_0383DSC_0374

Die vielen alten Häuser und Fachwerkgebäude sind wunderschön und zieren jede Straße. Meine Oma war schon zur Weihnachtszeit in Straßburg und dann sieht die Häuser auch noch alle wunderschön und liebevoll geschmückt. Außerdem gibt es dann überall Glühwein und andere Weihnachtsmarktstände mit Deko und Essen.

DSC_0256.JPG

Was für ein schöner Anblick! Straßburg ist wirklich super idyllisch und keine voll bepackte Touristenstadt.

DSC_0308.JPG

DSC_0388.JPG

Einen kleinen Mark auf dem dieses super süße Karussell steht, gibt es auch. Das musste ich natürlich auch sofort für ein cooles Bild ausnutzen :D

DSC00089

Dieser Anblick begrüßte uns jeden morgen auf dem Weg in die Innenstadt zum Frühstück bei PAUL’s. Dort gab es die leckersten Croissants, Baguettes mit Tomate-Mozzarella und die berühmten französischen Macarons.

DSC00112

DSC00123.JPG

Straßburg ist wirklich das perfekte Beispiel für eine wunderschöne typische französische Stadt (nicht Paris – Paris ist ein Ort für sich!). Überall süße Cafés und Bars in denen sich Franzosen zu einem Feierabend-Wein oder Kaffee treffen, quatschen und entspannen. In den süßen engen Straßen sind viele Fahrrad Fahrende (in der Innenstadt sind Autos komplett verboten und nur die Straßenbahn fährt auf einer Strecke hindurch) und sehr stylische Leute – Franzosen haben einfach Geschmack! – unterwegs. Deswegen kann ich sie euch wirklich für einen wunderschönen und entspannten Kurztrip empfehlen. Da sie nicht sehr groß ist, schafft man es ganz entspannt in 3 Tagen + shoppen viel zu sehen und dabei zu genießen!

DSC00141.JPG

Noch ein Bild mit dieser wunderschönen Aussicht! Daran kann man sich einfach nicht satt sehen :)

IMG-20170413-WA0064.jpg

IMG-20170413-WA0077.jpg

IMG-20170413-WA0082

Einen Tag haben wir auch einen Tagesausflug in den Freizeitpark nach Rust gemacht. Dort waren wir schon einmal vor ein paar Jahren und da ich Achterbahnen sowieso liebe und der Europapark dazu auch noch so süß gestaltet ist, kann ich euch dieses Ziel auch nur ans Herz legen. Wenn ihr mehr Informationen zum Europapark Rust und zu unserem Aufenthalt haben wollt schaut doch mal bei meinem Post zu diesem Tag vorbei!

IMG-20170413-WA0123.jpg

Das Gebäude der Galerie Lafayette von hinten am Abend musste ich natürlich für ein Foto ausnutzen :D

IMG-20170413-WA0137

Walking through the streets of Strasbourg…

Kanada (6).pngWenn ihr wissen wollt, was wir in unseren 3 Tagen in Straßburg alles gemacht und gesehen haben und nach Tipps und Empfehlungen für euren eigenen Kurztrip benötigt, dann schaut doch mal hier vorbei. Unsere Empfehlungen zum Essen habe ich noch in einem extra Post, den ihr hier findet, zusammen gefasst.

Kanada (8).png

5 Places in Europe I want to Travel to #4

Europa hat so viele schöne Ecken! Es braucht wirklich keine 12 Stunden Flüge um an einen Traumort zu gelangen und vor allem ist Europa so vielfältig. So viele verschiedene Sprachen, Gerichte, Lebensphilosophien und Gewohnheiten auf einem Fleck, hat man sonst nirgendwo. Deswegen macht Reisen auch innerhalb Europas richtig Spaß und es gibt viele tolle Reiseziele, abseits von Mallorca, Paris oder Rom (die ich damit nicht abwerten möchte!), die noch auf eure Bucketlist gehören!

Deswegen stelle ich euch in diesem Post meiner Reihe mit Reisezielen, wunderschöne und weniger klassische Orte in Europa vor, die ich definitiv noch erkunden möchte.

Polen

Polen’s Ostseeküste, die Seenlandschaft der Mausuren oder die Berge. All das erinnert nicht an Polen, sondern eher an Kanada und nicht an unser Nachbarland. Deswegen möchte ich dieses Land auch gerne mal mit einem Wohnmobil bereisen. Fahrrad fahren und wandern ist dort sicher sehr schön, vor allem weil es sicher nicht so touristisch ist. Außerdem ist es sehr preiswert, auch Luxushotels an der Ostsee sind wesentlich günstiger als auf der deutschen Ostseeseite!

Algarve, Portugal

Die wunderschöne Küste Portugals lächelt uns schon sehr lange an, ihr mal einen Besuch abzustatten. Leider ist bis jetzt immer etwas dazwischen gekommen. Für den Sommer 2018 ist allerdings noch nichts geplant, vielleicht klappt es ja endlich! Die Algarve hat so viele süße Städte und kleine Orte mit den wunderschönsten Stränden zu bieten und die Steilklippen sind Hingucker jedes Fotos.

Wenn ihr gerne noch mehr Traumhafte Reisefotos sehen wollt, dann schaut doch mal auf meiner Pinterest Seite vorbei. Dort pinne ich ständig neue Reiseinspirationen!

Lofoten Island, Norwegen

Norwegen reizt mich sowieso sehr, aber besonders die Lofoten Inseln haben es mir angetan seitdem ich einen Travel-Vlog von Cornelia Grimsmo gesehen habe. Die Landschaft ist einfach der Wahnsinn! Gar nicht mir Worten zu beschreiben, wie unglaublich schön die Natur dort ist…

Korsika, Frankreich

Die kleine und unscheinbare französische Insel im Mittelmeer, hat einfach so viel zu bieten. Ich war selbst schon einmal dort und möchte unbedingt zurück, da mich die Landschaft dort so begeistert hat. Ebenso wie Sardinien (die italienische Insel südlich von Korsika) hat die Insel viele Berge und tolle Strände zum schnorcheln. Beide Inseln haben mir super gut gefallen und ich kann sie sehr für einen entspannten, aber auch abwechslungsreichen Urlaub empfehlen.

Österreich

In Österreich war ich schon oft zum Ski fahren, jedoch erst einmal im Sommer zum Fahrrad fahren bzw. wandern. Dabei hat dieses Land so viel schöne Natur zu bieten. Einfach wunderbar zum wandern und zum Berge genießen. Vielleicht kann ich hier ja mal meinen Traum von einem Wellness-Urlaub in einem Luxus-Hotel in den Bergen wahr werden lassen…

DSC_0256
Auch Straßburg kann ich euch für einen schönen, entspannten Kurztrip empfehlen.

Braucht ihr noch mehr Reise Inspiration? In diesem Post stelle ich euch meine allerliebsten Reise Instagram-Accounts vor.

Elba Travelguide (1).png

Es gibt noch so viele weitere tolle Orte in Europa, die es Wert sind entdeckt zu werden! Wo wart ihr schon überall? Ich war schon sehr oft in Italien, wie zum Beispiel auf Elba oder am Comer See, aber auch in Irland, Frankreich oder Spanien. Dieses Jahr geht es für mich außerdem noch nach Budapest. Wohin fahrt oder fliegt ihr dieses Jahr noch?

Der Beste Freizeitpark Deutschlands! – Europa Park Rust

Durch unseren Straßburg Kurztrip waren wir schon so nah an der französisch-deutschen Grenze, da konnten wir es uns nicht nehmen lassen einen Tag einen Abstecher nach Rust in den Europapark zu machen.

straßburg-strasbourg-france-frankreich-münster-stadt-städtetrip
Hier findet ihr zu meinem Bericht über unseren Straßburg Städtetrip und zu meinem Food-Guide für eure nächste Straßburg Reise

Vor ca. 6 Jahren waren wir schon einmal im Europapark, auf dem Weg an die Ardèche. Damals waren wir so begeistert von Ruhst und dem Freizeitpark, dass wir ihn noch einmal besuchen wollten.

Hier kommt ihr zur offiziellen Seite vom Europa-Park, dort findet ihr noch mehr Informationen.

Der Post ist übrigens nicht gesponsert! Auch wenn das bei dem Titel vielleicht so klingen mag :D Ich bin einfach ein riesen Fan von dem Freizeitpark und vom Achterbahn fahren allgemein und möchte ihn euch gerne als persönlichen Favoriten vorstellen.

europapark-freizeitpark-rust
Quelle: http://www.europapark.de

Die Ortschaft Rust liegt ca. 50 km von Straßburg entfernt und eignet sich somit perfekt für einen Tagesausflug zwischen den Stadtbesichtigungen.

Der Park ist in ganz verschiedene Teile aufgebaut und gerade das macht ihn zu etwas besonderem. Es gibt eine Märchenwelt und eine Minimoys-Welt für Kinder (und welche die sich das trotzdem gerne angucken, wie uns) und ansonsten ist der Park in europäische Länder eingeteilt. In den jeweiligen Ländern ist alles landestypisch dekoriert, die Achterbahnen / Attraktionen sind danach gestaltet und es gibt typisches Essen.

IMG-20170413-WA0083.jpg

IMG-20170413-WA0084.jpg
Häuser im skandinavischen Stil

Der Park ist einfach so unglaublich aufwendig und detail-verliebt gestaltet, dass es sich neben den unglaublich tollen Achterbahnen auch lohnt entspannt hindurch zu schlendern und sich umzugucken.

2.PNG

IMG-20170413-WA0093.jpg

Wer nicht darauf angewiesen ist in den Ferien fahren zu müssen, der sollte dies auf jeden Fall ausnutzen! Dann kann es sogar passieren, dass man in der Achterbahn sitzen bleiben kann weil keiner weiter ansteht der ebenfalls fahren möchte. Wir hatten diesmal jedoch das Pech, dass Frankreich, die Schweiz und viele Bundesländer in Deutschland Ferien hatten und dementsprechend war es voll.

IMG-20170413-WA0089IMG-20170413-WA0090

Die Silver Star ist die höchste, schnellste und längste Achterbahn Deutschlands und unter den Top 4 von Europa. Außerdem gibt es eine sehr coole und hohe Holzachterbahn, die es noch nicht sehr lange gibt und für uns bei diesem Besuch auch neu war. Und viele weitere schöne Bahnen, unter anderem auch Wasserbahnen und Attraktionen für kleinere Kinder und Familien.

Die allerbeste Bahn ist allerdings die Blue Fire in „Island“. Die kann man ebenso wie die Silver Star und die Holzachterbahn schon von weitem sehen und meiner Meinung nach ist das die allerbeste und spaßigste. Mit einem Katapultstart geht es los in das Gewirr aus Loopings und Schrauben. Dabei hat man oft einen sehr schönen Ausblick auf den ganzen Park. Das ist eine Achterbahn in der ich 100 Mal einsteigen könnte! Einfach weil sie so Spaß macht, man super angenehm sitzt und vor allem der Start den Bauch kribbeln lässt :)

 

IMG-20170413-WA0091

IMG-20170413-WA0082.jpg
Im Märchenland oder in Griechenland – es sieht einfach überall zauberhaft aus!

Eine weitere Neuheit, die uns definitiv nochmal nach Rust führen wird ist der schon im Bau befindende Wasserpark. Die riesige Baustelle haben wir dieses Jahr schon gesehen und ich bin sehr gespannt darauf auch diesen in ein paar Jahren zu erkunden. Vor allem die Gestaltung wird bestimmt, ebenso wie im Freizeitpark wunderschön, aufwändig und mit viel Liebe zum Detail, sicher zum Thema Meeresbewohner.

Wie ich im Internet nachgelesen habe wird der Wasserpark nicht im tropischen, sondern im skandinavischen Stil gebaut (mal etwas anderes zum Tropical Island) und es wird ein Wellenbad, einen Ströhmungskanal, einen Surf-Simulator und 20 Wasserrutschen und viele weitere Attraktionen im Inndoor- und Outdoor Bereich geben. Also ich bin schon sehr gespannt!

IMG-20170413-WA0080.jpg
Bei unserer ersten Fahrt an diesem Tag. Mit den „Flug“ wollten wir unsere Mägen auf die Silver Star einstellen :D

Ich kann euch wirklich nur empfehlen bei eurer nächsten Reise Richtung Westen einen Zwischenstopp in Rust einzulegen oder wie wir einen Tagesausflug von Straßburg (oder euch zu Hause, je nach dem wo ihr wohnt) zu machen! Egal ob man ein Achterbahn-Freak ist (wie ich!), lieber nur kleinere (Looping-loose) Attraktionen macht oder mit der Familie einen tollen Tag erleben will, der Europapark bietet für jeden etwas und schon allein die Gestaltung des Parkes ist sehenswert.

Seit ihr auch so Achterbahn-Begeistert wie ich und wart sogar schon mal im Europa Park oder dreht sich euer Magen beim zugucken schon um (wie bei meiner Mama) ?

Lecker Essen in Straßburg | Food-Guide

Elsass ist bekannt für ihre leckeren Flammkuchen und Frankreich für Croissants, Crêpes und Macarons. Natürlich konnte ich auf unserem Städtetrip nach Straßburg auch auf keines dieser Leckereien verzichten und habe alles getestet. In diesem Post gebe ich euch Tipps für die Verpflegung während eures nächsten Stadtbummels durch Straßburg.

Natürlich habe ich nicht jedes Restaurant getestet und kann nicht sagen welches wirklich das Beste ist. Ich gebe nur meine Erfahrungen, die ich in den 3 Tagen die wir in Straßburg waren, gemacht habe.

Straßburg-Strasbourg-baguette-croissants-foodPAUL

Am meisten hat uns die Boulangerie PAUL positiv überrascht. Der süße Bäcker mit Café ist an mehreren Orten in Straßburg zu finden und scheint eine französische Kette zu sein. Die Qualität und die Auswahl der Leckereien war so unglaublich gut und alles was wir dort gegessen haben hat richtig lecker geschmeckt. Das war auch der Grund dafür, dass wir jeden Morgen dort gefrühstückt haben anstatt in unserem Hotel (kostet teilweise weniger und ist unserer Meinung nach viel cooler, da man mit Franzosen – typisch französisch – im Café sitzt und Croissants essen kann) und uns auch für die Rückfahrt dort eingedeckt haben.

straßburg-strasbourg-food-croissants-baguette

 

IMG-20170413-WA0094

straßburg-strasbourg-travel-food-croissant-breakfast-frankreich

 

Ein Croissant durfte zum Frühstück natürlich nicht fehlen. Am Besten schmeckt das in Cacao getunkt (oder in Kaffee :D ). Außerdem gab es bei PAUL die leckersten belegten Baguettes. Ich hatte immer das Tomate-Mozzarella Baguette (das hatte ein so unglaublich leckeres Oliven-Brot), alle anderen Baguettes waren leider mit Fleisch, aber ich hätte mich wahrscheinlich sowieso immer für dieses entschieden, weil es einfach sooo gut war!

Auch auf ein Macaron sollte man in Frankreich auf jeden Fall probieren. Für unsere Großeltern haben wir so ein süßes Probier-Paket mitgenommen und ich hab mir ein großes Schoko-Macaron ausgesucht. Ich liebe die Konsistenz von Macarons total (außen leicht knusprig und innen super cremig und matschig) und die von PAUL schmecken meiner Meinung nach richtig gut! Obwohl ich von meiner Gastmutter aus Paris (von einem Schüleraustausch) sehr verwöhnt wurde, da sie Macarons selbst gebacken hat. Allerdings muss ich sagen, dass mir fruchtige Macarons meistens nicht schmecken, da sie zu süß und zu künstlich sind. Zu schokoladig geht bei mir ja sowieso nicht, wie ihr nach meiner Unglaublich-Schokoladigen-Schokotorte (die sogar vegan ist!) wisst :D

breakfast-food-baguette-croissants-france-frankreich-straßburg-strasbourg

L’Atelier d’Grand-Père

Am ersten Abend hatten wir nach der langen Fahrt einen bären-hunger. Sonntag Abend ist es jedoch ziemlich schwierig auf die schnelle einen Platz (draußen) zu finden, da Franzosen sich unglaublich gerne zu einem Schwätzchen und Weinchen treffen. Zum Glück haben wir dann noch in der nähe der Galerie Lafayette einen Platz im L’Atelier d’Grand-Père gefunden. Dort gab es super leckere Burger und vor allem ging es sehr schnell.

burger-food-essen-straßburg-strasbourg-france-frankreichburger-pommes-food-essen-straßburg-strasbourg-frankreich-france

 

Zu den Burgern, die man sich übrigens mit extra Käse / Bacon oder wie ich mit einem Kartoffel-Patti belegen lassen konnte, wurden Pommes und Salat serviert. Mein vegetarischer Kartoffel-Patti hat wirklich richtig gut geschmeckt und die Burger Sauce war auch total lecker. Wirklich empfehlenswert!

sushi-food-essen-straßburg-strasbourg-frankreich-france

Sushi’s

Gleich neben an lag das Sushi’s, welches wir uns am ersten Abend schon ausgeguckt hatten und ebenfalls besuchen wollten. Dieses Sushi hat uns auch alle total umgehauen. Vor allem eine vegetarische Komposition mit Rucola und ein Sushi mit crunshy angebratenen Zwiebeln oder mit Gewürz-Gurken (siehe Bild oben) hat uns super gut geschmeckt.

sushi-food-essen-straßburg-strasbourg-france-frankreichsushi-food-essen-straßburg-strasbourg-france-frankreich


flammkuchen-essen-food-straßburg-strasbourg-france-frankreichflammkuchen-essen-food-straßburg-strasbourg-france-frankreich

Flammkuchen

…essen waren wir natürlich auch! Darauf sollte man auch nicht verzichten. Ich hatte einen Flammkuchen mit Pilzen und Zwiebeln, auch wenn er ganz in Ordnung geschmeckt hat bin ich sicher, dass man noch bessere finden würde.


IMG-20170413-WA0151

Crêpes

In der Nähe des Place Benjamin Zix (den ihr auf jeden Fall besuchen solltet) waren wir in einem kleinen Café welches Crêpes, Waffeln und Kaffee verkaufte und haben dort in der Sonne einen leckeren Nutella Crêpe mit Banane gegessen. Ich würde sagen Crêpes kann man eigentlich überall gut essen, da man dabei nicht viel falsch machen kann :)

Crêpes-essen-food-frankreich-straßburg-france-strasbourg-cafeCrêpes-essen-food-frankreich-straßburg-france-strasbourg-cafe


 

eis-ice-crem-essen-food-straßburg-strasburg-france-frankreich
Amorino

Eine Sache die ihr in Straßburg auf keinen Fall missen solltet ist das Eis von Amorino, das es gleich neben der Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg gibt. Bekannt ist das Eis durch seine Rosen-Form, aus vielen Instagram Bildern. Dieser Laden war auch wirklich der einzige, den wir gefunden haben, der richtig gutes italienisches Eis verkauft hat. Dafür hatte es auch einen stolzen Preis :D Der einzige Nachteil an der Rosen-Form ist, dass sich das Eis beim essen vermischt und man die Sorten nicht einzeln essen kann. Deswegen bin ich beim Becher geblieben. Schmeckt genauso gut! :P

eis-ice-crem-essen-food-straßburg-strasburg-france-frankreich

Essen kann man in Frankreich wirklich fast so gut wie in Italien. Nur für Veganer würde ich es als ziemlich schwierig einstufen (zumindest wenn man nicht nur selbst kochen will), deswegen habe ich mir darüber in den 3 Tagen auch keine Gedanken gemacht und gegessen worauf ich Lust hatte. In Deutschland ist es aber sicherlich um einiges einfacher sich vegan zu ernähren, vor allem in größeren Städten.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiter helfen und ihr wisst wo ihr bei eurem nächsten Straßburg Besuch eventuell essen geht!

 

 

3 Tage Straßburg – Tipps und Empfehlungen | Städtetrip

Kurze Städtetrips sind immer eine schöne Gelegenheit neue Orte kennen zu lernen und zu erkunden, dem Alltag zu entfliehen und wieder etwas Abenteuerlust zu schnuppern. Noch vor ein paar Tagen konnte ich durch die Straßen von Straßburg schlenden, mein Schul-Französisch nutzen und ganz viele Croissants und Crêpes essen.

DSC_0203.JPGDa Straßburg gleich an der französisch-deutschen Grenze liegt, ist es für viele gar nicht weit weg (wir müssen leider trotzdem 6 Stunden mit dem Auto fahren :D ) und somit ideal um ein bisschen französische Luft zu schnuppern.

Auch wenn sie so nah an Deutschland liegt hört man die Menschen trotzdem hauptsächlich französisch sprechen. Wenn man jedoch etwas nicht versteht können viele in Deutsch weiter helfen. Ich habe trotzdem versucht so viel wie möglich französisch zu reden um meine Sprache etwas zu verbessern.

IMG-20170413-WA0165.jpg

IMG-20170413-WA0143.jpg

Gewohnt haben wir in einem Hotel in der Nähe des Straßburger Bahnhofes und des Einkaufscenters Place des Halles. Von dort aus haben wir zu Fuß ca. 8 Minuten bis in das Stadtcentrum gebraucht. Bewegt haben wir uns auch nur zu Fuß, da man mit dem Auto gar nicht in das Stadtzentrum kommt.

Die Stadt ist sehr übersichtlich aufgebaut. Das Zentrum ist von 2 Flussarmen eingeschlossen. In diesem Kreis sind nur Fußgänger, Fahrrad Fahrer und die Straßenbahn erlaubt.

Fahrrad Fahrer sind in Straßburg eine ganze Menge unterwegs und es ist sicher schön sich ein Fahrrad zu mieten und damit die Stadt zu erkunden, wenn man weniger Zeit hat. Wir konnten jedoch zu Fuß alles ganz einfach ablaufen.

IMG-20170413-WA0137.jpg

Vor allem die süßen kleinen Gassen mit Geschäften sind wunderschön. Häuser wechseln in unterschiedlichen Stilen, von Fachwerkhäusern hinzu modernen Gebäuden.

Es gibt sehr viele schöne Ecken zu erkunden, wie den Stadtteil Petit France oder die Straßen entlang des Flusses, der aus dem Rhein abfließt.

DSC_0313

DSC_0256

DSC_0357

DSC_0255

Außerdem sehenswert ist natürlich das Münster von Straßburg oder auch Cathédrale Notre-Dame de Strasbourge. Leider haben wir es nicht geschafft sie von innen zu besichtigen oder von ihrem Turm aus über die Stadt zu schauen. Im nachhinein bereuhe ich es ein wenig, dass wir dafür keine Zeit gefunden haben.

DSC_0327

IMG-20170413-WA0129.jpg

Was ich auf jeden Fall jedem Empfehlen kann der nach Straßburg kommt, ist eine Bootstour. Dabei kann man sich nicht nur eine super Übersicht von der Stadt machen und sehen wo man überall noch hin möchte, man lernt auch sehr viele interessante Dinge über die Geschichte der Stadt und wie sie entstanden ist. Solch eine Fahrt dauert ca. eine Stunde und kostet ca. 15 Euro.

DSC_0307DSC_0310

Dabei fährt man mit diesen Glasdach-Booten und hat eine wirklich gute Aussicht auf die Stadt vom Wasser aus.

DSC_0309.JPG

DSC_0423

DSC_0277

DSC_0388

Die Stadt bietet wirklich sehr viele schöne Ecken, die es sich zu entdecken lohnt! Aber auch shoppen kommt hier nicht zu kurz. Das ist für mich immer sehr wichtig, weil es bei mir in der Nähe nur wenig schöne Läden gibt und ich es deswegen in größeren Städten immer ausnutzen möchte.

In dem Einkaufszentrum in der Nähe unseres Hotels, Place des Halles gab es einen Zara, Mango, Sephora und viele weitere französische Marken. Im Stadtzentrum findet man Uniqlo, H&M, Mango, Calzedonia, Adidas, Esprit und viele weitere  französische Boutiquen. Außerdem gibt es eine Galerie Lafayette mit vielen großen (und teuren) Marken. Etwas außerhalb (in ca. 10 Minuten zu Fuß zu erreichen) gibt es noch ein weiteres Shoppingcenter: Centre Commercial Rivetoile mit Marken wie Hollister, Gap, Zara, Mango, Bershka, Pull and Bear und und und…

DSC_0187

DSC_0182

DSC_0184.JPG

Außerdem habe ich neben Adidas einen unglaublich süßen dänischen Dekoladen gefunden. Auch wenn er relativ klein war gab es so viele unglaublich schöne Sachen und ich hätte am liebsten noch mehr mitgenommen. Die Preise waren außerdem unschlagbar! Leider habe ich gerade noch keinen Bedarf an eigenem Geschirr oder Vasen, sonst hätte ich dort auf jeden Fall zugeschlagen. Wenn es soweit ist werde ich auf jeden Fall wieder nach diesem Laden suchen, in dem es so viele tolle Sachen gab!

Mitgenommen haben wir zumindest viele schöne Servietten und Geschenkpapier mit den süßesten Prints <3

DSC_0187 (2).JPG

DSC_0185.JPG

DSC_0195.JPG

IMG-20170413-WA0151.jpg

Die kleinen Gassen in Straßburg bieten auch eine tolle Gelegenheit für einen leckeren Nutella Crêpe oder einen typischen Flammkuchen. Deswegen habe ich einen Food-Guide für Straßburg zusammen gestellt, mit den leckersten Restaurants/Cafés die wir getestet haben.

Wart ihr schon einmal in Straßburg? Was hat euch am besten Gefallen und was könnt ihr empfehlen? Oder seit ihr jetzt erst über den Gedanken eines Städtetrips nach Straßburg gestolpert?

 

 

Places I want to Travel to #4

Während ich durch die Straßen von Straßburg schlendere, die Sonne genieße und Eis esse, habe ich mal wieder ein paar Travel Destinations die ich euch vorstellen möchte. Nachdem es im letzten Post um Orte ging in denen ich eine Zeit lang wohnen möchte, stelle ich euch heute Städte bzw. Länder vor auf die ich durch andere Blogger bzw. Instagram Accounts aufmerksam gemacht wurde.

1.PNG

Abu Dhabi

Nachdem ich die traumhaften Bilder von Leonie aka. ohhcouture und den dazugehörigen Blogpost gelesen habe wusste ich, dass ich definitiv einmal nach Abu Dhabi reisen will. Nicht nur die Wüste ist ein Traum, sondern auch die komplett andere Kultur. Es gibt wunderschöne Moscheen zu besichtigen und die Stadt vermittelt ein ganz anderes Gefühl als ich es jemals bis jetzt erlebt habe.

23

Puerto Rico

Debiflue’s Reisen sind für mich immer eine Inspiration. Puerto Rico war jedoch ein ganz besonderes Ziel, welches ich vorher noch nicht wirklich im Auge hatte, mich jetzt aber begeistert und auch schon auf meiner Bucketliste steht.

4.PNG

Japan

Eine meiner größten Inspirationen was das Bloggen angeht, befindet sich gerade in Japan. Auch wenn ich vorher schon wusste das ich unbedingt mal in eine chinesische und eine japanische Großstadt möchte um diesen Trubel mitzuerleben, bin ich erst jetzt richtig scharf darauf geworden. Amber Fillerup’s Bilder und Worte haben mir einfach gezeigt wie viel mehr hinter Japan steckt und was das Land so zu bieten hat. Da ihre Reise noch nicht zu Ende ist, werden sicherlich noch weitere Posts mit unglaublichen Bildern kommen. Ich bin jedoch auch jetzt schon von einer Reise nach Japan überzeugt.

57

Kenia

Ich wüsste kein Land ich welches ich nicht reisen möchte, nachdem ich @gypsea_lust’s und @doyoutravel’s Fotos gesehen habe. Gerade sind sie unterwegs in Kenia und da Giraffen und Elefanten mit meine Lieblings Tiere sind möchte ich unbedingt einmal eine Nacht in diesem Hotel verbringen, in dem man mit Giraffen Frühstücken kann. Ich meine wie unglaublich ist das denn?! Ich hoffe ja, dass ich diesen Sommer in Namibia auch diese Tiere in freier Wildbahn beobachten werde und kann es gar nicht mehr erwarten.


Ich hab so Fernweh! Ihr auch? Wohin wollt ihr mal reisen und wer Inspiriert euch im Alltag am meisten? Wohin geht eure diesjährige/n Reise/n? 

Braucht ihr noch mehr Reise Inspiration? –  In diesem Post stelle ich euch meine allerliebsten Travel Instagram Accounts vor!