25 Facts About Me

Seit ich meinen Blog schreibe sind schon einige Jahre vergangen und viele neue Leser sind dazu gekommen. Deshalb dachte ich, es wäre eine gute Idee mich ein wenig vorzustellen, vielleicht ein paar Fragen zu beantworten und euch zu zeigen, wer eigentlich hinter mind-wanderer steckt.

Deswegen starte ich mit ein paar allgemeinen Fakten zu mir, damit neue Leser einen Überblick bekommen und gebe euch dann noch ein paar persönliche, vielleicht witzige Infos über mich preis.

DSC07780

Man denkt 25 Fakten sind nur ein paar, aber wenn man selbst darüber nachdenkt dauert es schon eine Weile diese zu finden. Ich frag mich, wie lange es dauert 50 Facts zusammenzusuchen :D Vielleich mache ich ja irgendwann noch einen 2. Teil mit weiteren 25, aber fürs erste müssen diese reichen.

1. Mein Name ist Pauline.

2. Ich bin 18 Jahre alt und mein Geburtsdatum ist der 3. Februar 2000.

3. Ich komme aus Magdeburg und wohne hier mit meinen Eltern.

4. Gerade stecke ich noch in den letzten Zügen meines Abiturs und bin diesen Sommer dann endlich fertig mit der Schule.

5. Ich habe eine Katze namens Leni.

6. Ich interessiere mich sehr für eine gesunde Lebensweise, Veganismus, Zero Waist, Minimalismus und Mindful Living bzw. Law of Attraction.

DSC07541.JPG

7. Ich Koche und Backe unheimlich gerne, allerdings hauptsächlich relativ einfache Gerichte, die nicht allzu lange dauern, sonst verliere ich die Lust. Außerdem richte ich Essen unheimlich gerne schön an und mach davon Fotos :D

8. Anfang Juli geht es für mich mit meiner Famili für 2 Wochen an die Algarve in Portugal und ich freue mich schon riesig darauf.

9. Am 20. September werde ich alleine nach Melbourne, Australien fliegen und dort für ca. ein Jahr umherreisen und arbeiten. Ein paar ausführlichere Überlegungen dazu habe ich bereits niedergeschrieben.

10. Über den Sommer arbeite ich in einem Biergarten um mir etwas Startkapital für meine Reise zu ersparen und damit ich in Australien mehr reisen als Arbeiten kann.

DSC07640
Top – Pull&Bear  //  Hose – H&M  //  Schuhe – aus Namibia

11. Ich liebe es bei Sonnenschein barfuß  unseren Gemüse- und Obstgarten zu gießen.

12. Mein herzhaftes Lieblingsessen ist Kartoffelbrei mit normalen- und Süßkartoffeln, dazu Möhren und Erbsen (evtl. auch Kohlrabi, Brokkoli und Blumenkohl) und vegane Klöpse.

13. Ansonsten könnte ich IMMER Frühstück essen: vegane Waffeln oder Pancakes, Porridge, Obst mit veganem Joghurt, selbstgemachtes Müsli, Avocadobrot – vor allem jetzt im Sommer, wo es so unheimlich leckeres und reifes Obst gibt. Frühstücks-Essen ist also mein wahres Lieblingsessen.

14. Ich bin Vegetarierin und ernähre mich so gut es geht Vegan.

15. Wenn ich mir nur einen Ort aussuchen könnte, an dem ich bleiben müsste, wäre das Hawaii – ohne das ich je dort war :D Aber Hawaii ist für mich die Definition von Paradies.

DSC07767

16. Ich mach ca. 3-4 Mal die Woche Sport. Meistens gehe ich Joggen und mach danach noch Bodyweight Kraftübungen und dehne mich. Hin und wieder Reite ich auch und fahre Fahrrad.

17. Ich bin ein ziemlich organisierter und produktiver Mensch. Ich mag es To-Do Listen zu schreiben und diese abzuarbeiten, habe gern was zu tun und langweile mich eigentlich nie.

18. Mein Lieblingsobst sind Erdbeeren, Mango, Bananen, Blaubeeren und Pfirsiche. Mein Liebstes Gemüse sind Erbsen, Tomaten und Brokkoli.

19. Ich möchte gerne mal für ein paar Monate in Paris, New York, London, Berlin, München und Hamburg leben, um den Flair dieser besonderen Städte so richtig – nicht nur als Tourist – aufzunehmen. Und auch auf Hawaii möchte ich für eine längere Zeit wohnen und das Inselleben kennen lernen.

20. Ich wäre gern so vieles: komplett Vegan, super Umweltbewusst, Zero (Plastik) Waist, wesentlich minimalistischer und würde gerne nur noch nachhaltige, vegane, bio, fair produzierte Sachen ohne Tierversuche oder gebrauchte Klamotten kaufen. Bis jetzt mach ich aber alles so halb und das ist auch okay. Denn wenn man noch nicht alleine wohnt und den Lebensunterhalt verdient und über alles selbst entscheiden kann ist das nicht so einfach… aber es ist definitiv ein Ziel in allem noch konsequenter zu werden.

21. Das schönste Geräusch für mich ist der Gesang von Vögeln.

22. Es macht mich jedes Mal so so glücklich, wenn ich neue vegane Produkte im Supermarkt finde (Bio-Läden sind für mich ein Paradies, da es dort so viele gibt) oder ich vegane Sachen in einem Café/Restaurant sehe und liebe es sie auszuprobieren.

DSC07763

23. Ich bin so gut wie nie geschminkt und wenn dann fülle ich nur meine Augenbrauen aus. Höchstens für einen wirklich besonderen Anlass schminke ich mich mal richtig.

24. Frühling und Sommer sind für mich die absoluten Glücksjahreszeiten. So schöne Eigenschaften Herbst und Winter auch haben und so schön die Abwechslung ist, ich würde mich auch nicht über immer Wärme, Sonneund Sommerregen beschweren.

25. Ich liebe den Geruch von Sonnencreme.

DSC07775


Findet ihr solche persönlichen Beiträge interessant? Würdet ihr gerne einen 2. Teil sehen? Findet ihr euch in einigen Fakts wieder oder sind wir ganz unterschiedlich?

Advertisements

Herbst TAG | Q&A + Photography

Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich mich irgendwie richtig auf den Herbst freue und glücklich bin über rot-orange Blätter, (sonniges) Herbstwetter und und und…

In den letzten Jahren mischte sich da eher ein bitterer Beigeschmack mit unter, da Herbst bedeutet, dass der Sommer vorbei ist und ich liebe den Sommer! Für mich könnten unsere Jahreszeiten aus 2 Monaten Frühling, 8 Monaten Sommer, 2 Monaten Herbst und 2 Wochen Winter bestehen :D

Aber jetzt freue ich mich erstmal auf den Herbst, habe Vorfreude auf die Weihnachtszeit und hoffe es bleibt ganz ganz lange sonnig und ein freundlicher Herbst!

Foto 30.09.17, 10 42 14.jpg

 

Eine meiner Liebsten Bloggerinnen, die ich euch auch schon bei meinen September-Favoriten vorgestellt habe, hat letztens einen Herbst TAG gemacht und da ich diese Art von Q&A schon früher total geliebt habe, dachte ich es ist eine coole Idee mal selbst bei einem TAG mitzumachen.

Was magst du an der bevorstehenden Jahreszeit immer am meisten?

Ganz viel Tee trinken zu können ohne, dass einem zu heiß wird, süßer veganer heißer Kakao, ganz ganz viel Kürbissuppe, warmes Zimt-Porridge… also eigentlich hauptsächlich das leckere, warme und herbstliche Essen :D

Aber auch die Schönheit der gefärbten Blätter und Bäume in der Sonne und sich dick eingekuschelt, mit Tee ins Bett zu legen und ein gutes Buch zu lesen, während draußen ein Herbststurm tobt.

DSC03845

Worauf freust du dich speziell diesen Herbst? Hast du etwas vor, einen Urlaub, einen besonderen Termin, ein Event? 

Leider nein. Bei mir steht wirklich nichts besonderes cooles an. Ich schreibe haufenweise Klausuren und Tests, halte Vorträge… Alle meine Reisen und Events liegen leider schon wieder hinter mir. Ich war im Frühling in Straßburg, im Sommer in Namibia und in Budapest und erst im September auf dem Lollapalooza in Berlin. Zu Silvester geht es dann an die Ostsee und bis dahin könnten nur noch Spontane Trips oder Events dazu kommen.

Gehst du auf ein Konzert?

Damit hat sich auch diese Frage erledigt…

Foto 30.09.17, 11 05 19.jpg

Die besten Beauty Produkte für den Herbst…

In der kälteren Jahreszeit brauche ich immer Creme. Handcreme (am liebsten von Neutrogena, weil die so schön einzieht und reichhaltig ist), Fettcreme für meine Lippen habe ich ebenfalls immer in diesen kleinen Probe-Döschen die man bei Bodyshop manchmal bekommt abgefüllt und auch Bodylotion benutze ich nach jeder Dusche (ebenfalls die von Neutrogena!).

Welches Outfit könntest du im Herbst 24/7 tragen?

Die Frage ist ja nicht, was ich tragen werde, sondern was ich tragen könnte… Das wären die veganen Dr. Martens, dazu eine Strupfhose und einen schönen Kordrock oder aus einem anderen dickeren Stoff, einen schönen Strickpullover und einen warmen Mantel.

Foto 30.09.17, 11 37 31.jpg

Davon besitze ich aber nichts, also muss ich mit diesem Outfit aus Brandy Melville T-Shirt Dress, schwarzem H&M Pullover, Levis Jeansjacke und schwarzen Stiefelletten auskommen. Warum ich gerade kein Geld für neue Klamotten ausgeben möchte, habe ich hier erklärt…

Hast du eine Bucket List für den Herbst?

In meinen Monats Reviews sind jetzt immer Mini-Bucketlists für den nächsten Monat eingebaut, die ich dann bei meiner nächsten Review kontrolliere. Dazu kommen aber noch einige andere To-Do Punkte:

  1. neue (herbstliche) Rezepte testen
  2. einen Food Photography Kasten bauen
  3. regelmäßig Yoga machen
  4. unseren Urlaub für Mai, nach den Abi-Prüfungen, buchen
  5. meinen Flug nach Australien buchen

Foto 30.09.17, 12 05 38.jpg

Dein liebstes Ritual jeden Herbst?

Kürbissuppe! Es gibt einfach keinen Herbst ohne wöchentlich Kürbissuppe zu essen :D

Welche Bücher nimmst du dir für den Herbst vor?

Gerade lese ich für die Schule das Buch „Corpus Delicti“ von Juli Zeh und auch „Das Große Los“ von Meike Winnemuth möchte ich im Herbst beenden. Mehr nehme ich mir noch nicht vor, weil ich weiß, dass noch ein englisches Buch für den Unterricht dazu kommen wird.

Dein liebstes Foto aus den letzten Jahren Herbst?

Mein all-time liebstes Herbst Bild und das wird sich so schnell wohl auch nicht ändern. Ich finde es so so schön, fröhlich, sonnig, herbstlich…

DSC_0599

Was hörst du im Herbst?

Eine witzige Antwort wäre jetzt Weihnachtslieder :D Aber das stimmt nicht.

Wie ich schon erwähnt habe, liebe ich die Musik von Mumford & Sons und Two Door Cinema Club und habe beide auch auf dem Lollapalooza gesehen.

Eine unglaublich tolle Sängerin, die ich euch aber auch unbedingt vorstellen möchte, ist Grace Vanderwaal. Sie ist die Gewinnerin von Americas Got Talent, gerade mal 13 Jahre alt und hat die unglaublichste Stimme überhaupt. Ich liebe ihre Lieder, ihre Texte (selbstgeschrieben!) und die Musik, die sie mit ihrer Ukulele macht. Schaut euch unbedingt dieses Video von ihr an!


Foto 30.09.17, 14 46 55.jpg

Außerdem möchte ich diesen herbstlichen Post dazu nutzen, um euch die ersten Bilder von meinem Tag mit der lieben Anna von annaverburg.com zu zeigen. Wir haben uns bei mir in Magdeburg getroffen und sind umhergeschlendert, haben viele Bilder zusammen gemacht, uns ausgetauscht und waren lecker bei Crops, einem veganen Bistro essen.

Ganz viele weitere Bilder von unseren verschiedenen Shootingorten wird es bald in weiteren Blogposts geben!

Foto 30.09.17, 10 42 03.jpg


Wie findet ihr TAG’s? Sollte ich mal wieder so ein thematisches Q&A mitmachen?

Meine Lieblingsblogs für nützliche Tipps Rund ums Bloggen + Q&A

Die liebe Christin von nochedeverano hat eine tolle Blogreihe gestartet, bei der ich mich gerne beteiligen möchte. Bei ihrer monatlichen Vorstellung von ihren Liebslings Blogs kann man zum einen tolle neue Blogger kennen lernen und zum anderen selbst gefeatured werden, was natürlich sehr hilfreich ist.

Es geht ihr darum tolle Blogger mit hilfreichen Beiträgen vorzustellen und zu empfehlen, damit diese eventuell neue Leser für sich gewinnen können.

Wenn ihr also gerne neue Blogs kennen lernen wollt oder euren Blog selbst vorstellen möchtet, dann schaut doch gerne hier vorbei. Dort findet ihr alle zu empfehlenden Blogs und die Teilnahmebedingungen.

Genauso wie ich euch Meine Liebsten Instgram Accounts zum Thema Reisen vorgestellt habe (wozu noch weitere Post mit Fashion-, Food-, Fitness-, und Lifestyle Accounts folgen werden), werde ich euch auch in mehreren Blogposts meine liebsten Blogs vorstellen und den Anfang machen ich in diesem Post mit Blog-Tipps-Bloggern!

Wenn ihr genau wie ich erst vor einer Weile mit dem Bloggen angefangen habt, seid ihr sicher fleißig am belesen und lernen. Es gibt einfach so viel zu wissen, wenn man einen schönen und auch erfolgreichen Blog führen möchte. Deswegen bin ich sehr froh, dass es Blogger gibt, die über das Bloggen schreiben, Tipps geben, von Erfahrungen berichten und einem dabei helfen seinen eigenen Blog auf zu bauen.

Damit ich mir gute und sehr hilfreiche Blogposts merken kann, habe ich mir extra ein Pinterest Board erstellt, auf dem ihr gerne vorbei schauen könnt!

1.PNG

Meine Lieblings Blogs für nützliche Tipps Rund ums Bloggen

Caroline Preuss

Ihr Blog ist voll mit nützlichen Tipps zum Bloggen. Vor allem mit der Nutzung von Pinterest um mehr Blog-Traffic zu erhalten kennt sie sich aus und hat dazu einen sehr hilfreichen, kostenlosen E-Mail Kurs.

The Sits Girls

… ist eine Seite, auf der viele hilfreiche Posts von verschiedenen englischen Autorinnen gepostet werden. Dort geht es natürlich auch um Social Media und Fotografie.

The Fashion Fraktion

Der eigentliche Fashion Blog von Michèle hat außerdem eine Blogger Tipps Kategorie mit vielen nützlichen Tipps.

2

Morgan Timm

Die amerikanische Bloggerin ist sehr erfahren was Bloggen als Business angeht und schreibt darüber auf ihrem Blog. Außerdem hat sie einen tollen Email-Newsletter mit weiteren Tipps und Tricks.

Fashiion Carpet

Der Blog von Nina, die ihn seit einer Weile sogar Hauptberuflich führt, hat ebenfalls eine Kategorie mit vielen tollen Tipps.

The Blog Market

Dieser englische Blog stellt ebenfalls Posts zum Thema Bloggen von verschiedenen Autoren zusammen.

Auch Pieces of Mara und Ceyourgoals haben schon Posts über das Bloggen geschrieben, die mir sehr weiter geholfen haben!


photograpy-fotorafie-cherry-blossom-kirschblüte

Zu der Blog-Vorstellung auf nochedeverano.com gehört außerdem die Beantwortung ein paar Fragen bezüglich meines Blogs. Damit könnt ihr mich als Bloggerin besser kennen lernen und erfahrt mehr zu meinem Blog.

Wie kamst du auf die Idee mit deinem Blog?

Anfang des Jahres 2015 habe ich begonnen mich für das Bloggen zu interessieren, da ich viele tolle Blogs gelesen habe und es schön fand wie die Blogger ihr Leben ein Stück weit teilen und über ihre Interessen berichten. Schon früher habe ich gerne Kurzgeschichten geschrieben und das Schreiben allgemein (auch im Deutsch Unterricht) macht mir viel Spaß. Außerdem liebe ich die Fotografie! Nicht nur selbst schöne Fotos zu schießen und zu experimentieren, sondern auch professionelle Bilder zu bewundern und mich zu fragen, wie es möglich ist solche Kunstwerke mit einer Kamera einzufangen. Ich habe dann angefangen mich über das Bloggen zu belesen und mich schlau zu machen, wie das alles funktioniert und außerdem Artikel vorzuschreiben um zu sehen, ob ich es lange durchhalte ständig Artikel zu verfassen und Ideen zu finden. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich wusste ich möchte einen Blog starten!

Über was bloggst du heute am liebsten?

Das ist eine schwierige Frage, da ich unglaublich viele Interessen habe. Das kann man auch ganz gut an meinen vielfältigen Kategorien erkennen. Allerdings sind Posts über die Gesundheit meine Favoriten, da mich das Thema sehr interessiert. Dazu zähle ich gesunde und schnelle Rezepte, Sport und Fitness- Tipps, ebenso wie eine gesunde Ernährung und ein gesundes mindset.

Was waren anfangs, bei der Erstellung deines Blogs, deine größten Hürden?

Ich möchte immer alles perfekt machen, auch wenn ich weiß, dass das nicht möglich ist. Das ist nicht nur meine Anfangsschwierigkeit, sondern auch immer noch so. Darüber habe ich auch in meinem Post: Blogging Sometimes Drives Me Crazy! berichtet. Natürlich möchte jeder Blogger gerne viele Leser, denn die sind es die die ganze Arbeit die in den Blog fließen schätzen. Und auch wenn ich meinen Blog „nur“ als Hobby neben der Schule betreibe möchte ich es trotzdem richtig gut machen und bin leider auch eine kleine Perfektionistin! :D

Was gefällt dir am meisten beim Bloggen?

Ich glaube es ist einfach das ganze Paket. Ich liebe es etwas zu tun zu haben und bin ein Mensch der gerne eine Aufgabe hat in die er sich richtig reinhängen kann und seine Kreativität freien Lauf lassen kann. Wenn ich ehrlich bin, ich wüsste nicht wohin mit meinen ganzen Ideen und meiner Energie, wenn ich meinen Blog nicht hätte. Bloggen ist wirklich meine Leidenschaft, da es Fotografie, Schreiben, Kommunizieren und Austauschen, neues Wissen und Belesen miteinander verknüpft und ich bin einfach sehr glücklich darüber immer etwas zu tun zu haben und meine Ideen auszuleben.

Was hat sich in deinem Leben verändert seitdem du bloggst?

Ich habe einfach immer etwas zu tun! Und das liebe ich. Ich hasse es Zeit zu verschwenden und „nichts zu tun“. Damit meine ich nicht, dass ich nicht gerne ein Buch lese oder in der Sonne entspanne. Aber ich mag es nicht mich unbrauchbar zu fühlen und den ganzen Tag nur herum zu daddeln – wenn ihr wisst was ich meine :D

Stößt dein Blog auf viel Lob bei Familie und Freunden?

Viel Lob würde ich nicht sagen, da die meisten meiner Familienmitglieder nicht wissen, dass ich blogge. Meine Mom findet meinen Blog total toll und meint das man sieht, dass ich sehr viel Arbeit hineinstecke. Auch einige meiner Freunde lesen ihn regelmäßig und freuen sich wenn ein Rezept dabei ist, dass ich von ihnen habe oder ich über ein Mädelstrip mit ihnen Berichte.

Was waren deine ersten kleinen Erfolge mit deinem Blog?

Zuerst ist es für mich ein riesiger Erfolg so eine Leidenschaft aufgebaut zu haben, so viel zu lernen und dabei so viel Spaß zu haben. Außerdem ist es toll über meinen Blog neue Menschen kennen zu lernen. Mein erster Erfolg war für mich meine erste Kooperation und auch die erste Anfrage zu einer Kooperation, die ich abgelehnt habe, da sie nicht zu meinem Blog gepasst hat. Darüber war ich sehr stolz, weil es mir immer wichtig war mein Hobby nicht zu etwas Käuflichem zu machen. Außerdem bin ich durch meinen Blog auf die liebe Katja von amoureuxxe.de gestoßen, mit der ich bald ein Fotoshooting geplant habe, worauf ich mich schon riesig freue!

Was sind deine Ziele mit deinem Blog?

Ich möchte diesen Blog gerne fortführen und daran weiter so viel Spaß haben. Ich will über all meine kommenden Reisen, wie meine Reise nach Namibia und mein Work & Travel Jahr in Australien berichten. Außerdem möchte ich gerne ganz viel Neues lernen und mich verbessern im Schreiben und Fotografieren. Natürlich möchte ich auch gerne meine Leser inspirieren und dazu anhalten ein gesundes und glückliches Leben zu führen und seine Träume zu erfüllen. Außerdem wäre es toll auf einem Blogger-Event andere Blogger zu treffen und mich mit ihnen Auszutauschen, da ich es vermisse mich mit Gleichgesinnten über dieses Thema zu unterhalten.


Ich würde mich natürlich riesig freuen, wenn ihr eure hilfreichsten Blogger-Tipps-Blogger mit mir teilt. Entweder in den Kommentaren oder sogar in einem Post, das würde mir und vielen anderen Blogger-Neulingen unglaublich weiterhelfen!