6 Nachhaltigkeits Tipps zum Geld Sparen & Umweltbewusst Leben

Noch kann man nicht jeden mit guten Argumenten überzeugen sich umweltbewusster zu verhalten und nachhaltiger zu Leben. Viele denken, es handele sich dabei um zu viel Verzicht, langweilig sein und Öko’s sind ohnehin einfach nervig und besserwisserisch :P

Und dann ist da noch die weit verbreitete Annahme, dass nachhaltig Leben teuer ist. Diese ganzen Produkte aus dem Unverpackt oder Bio Laden. Alternative Produkte, anstatt der öden Plastiksachen, Pullover aus nachhaltiger und fair bezahlter Produktion anstatt Massenproduktion oder auch Zugfahren ist oft um ein vielfaches teurer als der schnelle Kurzstreckenflug.

Damit soll jetzt Schluss sein, denn auch wenn manche umweltfreundlichen Alternativen vielleicht teurer sind, wer nachhaltig lebt kann auch an ganz vielen Ecken so viel Geld sparen.

DSC02668

Und Geld sparen will doch eigentlich jeder oder? Nur die Umwelt retten nicht. Also habe ich gedacht, ich verbinde beides und gebe euch Beispiele und Tipps, wie und wo man mit umweltbewussten Entscheidungen sehr viel Geld sparen kann.

Vielleicht könnt ihr mit diesen dann auch eure Freunde und Familie davon überzeugen ein paar durchdachte nachhaltige Entscheidungen zu treffen und einige Gewohnheiten zu überholen, wenn sie damit mehr Geld in der Tasche haben – und nebenbei, aus versehen auch noch der Umwelt etwas Gutes tun!

DSC02691

DSC02664

Meine 6 Tipps sind sehr groß gefasste Überkategorien. Das heißt, eigentlich verbergen sich dahinter unheimlich viele Möglichkeiten einer Verbesserung, unheimlich viele Wege etwas zu verändern – da findet sich für jeden etwas, was man in seinen Alltag integrieren und an seinen Gewohnheiten verändern kann.

Ich hoffe ihr findet mein Video hilfreich und konntet etwas daraus mitnehmen. Am besten ganz viel Inspiration und Motivation in kleinen Schritten und kleinen Veränderungen etwas großes zu bewirken!

Wenn das so ist, würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mit auf YouTube einen Like oder Kommentar hinterlasst oder mich sogar abonniert! In der nächsten Zeit sind noch so viele spannende neue Videos geplant und da ich noch neu auf YouTube bin, würdet ihr mir damit eine riesige Freude machen und mich sehr unterstützen und motivieren!

Hier geht es direkt zu meinem Profil: mind-wanderer auf YouTube

Danke ihr Lieben! <3

We Drown in Plastic (1)We Drown in Plastic

Übrigens gibt es auch noch einen weiteren sehr interessanten Beitrag zum Thema Plastik auf meinem Blog: ‚We drown in Plastic‚ falls ihr dort noch mehr zu diesem Problem lesen wollt und auch meine (in meinen Augen) ziemlich coolen Bilder dazu sehen wollt!

DSC02669


Übrigens erwähne ich in dem Video ja auch, dass bald ein IGTV auf Instagram zum Thema ‚Weniger Lebensmittel verschwenden‘ kommt. Das ist ebenfalls bereits in Bearbeitung und kommt dann hoffentlich noch diese Woche, also folgt mir auch gerne auf Instagram: @mind.wanderer um nichts zu verpassen!

What I Eat in a Day – Gesunde Vegane Muffins & Fancy Dinner + Pancake Rezept

Früher habe ich ständig Food Diaries bzw. What I Eat in a Day Blog Posts gemacht, aber es ist nun schon eine ganze Weile her.

Ich selbst schaue sie aber immer noch so so gerne an – da bekommt man die beste Inspiration für seine eigenen Mahlzeiten und naja… Essen anschauen ist einfach ein Hobby! :P

IMG_2989IMG_2994IMG_2997IMG_3005

Da ich mir für 2020 vorgenommen habe wieder mehr YouTube Videos zu kreieren und ich dafür nun endlich wieder etwas Zeit habe, nachdem die Prüfungsphase meines ersten Uni-Semesters vorbei ist, gibt es mein aller erstes What I Eat in a Day Video!

Ich hoffe, diese Art von Content gefällt euch ebenfalls und ihr habt Lust auch mehr Videos von mir zu sehen.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir auf YouTube folgt, das Video Liked oder sogar einen Kommentar hinterlasst, da ich noch sehr neu bin und ihr mich damit unheimlich unterstützt und motiviert!

Allerliebsten Dank! <3

Zu den Muffins wird es in den kommenden Tagen das Finale Rezept geben, da ich daran noch etwas gefeilt habe, also schaut auf jeden Fall auch auf meinem Instagram @mind.wanderer vorbei. Dort gibt es übrigens ebenfalls ein neues Rezept IGTV:

View this post on Instagram

Dieses Rezept ist mein Standard Pancake Rezept und gelingt wirklich jedes Mal perfekt 🥰 Mit nur 5 Zutaten hat man in 5 Minuten einen wunderbaren Teig zusammengerührt, der sich durch Kakaopulver, Schokodrops oder Blaubeeren auch jedes Mal etwas variieren lässt. Auch wenn ein bisschen Banane drin ist, merkt man das geschmacklich überhaupt nicht, da sie wirklich nur als Bindemittel dient und es keine klassischen Bananenpancakes sind 🍌 Zutaten für eine Portion: – 1/2 Banane – 120g Mehl – 200ml Pflanzenmilch – 50ml Sprudelwasser – 1 EL Mandelmus oder Fett eurer Wahl + ganz wenig Öl zum anbraten Ich verwende als Mehl am liebsten das Glutenfreie Mehl von Schär, weil das die Pancakes richtig fluffig und locker werden lässt. Das Reismehl aus dem Video war auch okay und Buchweizenmehl eignet sich ebenfalls gut – theoretisch funktioniert aber jedes beliebige Mehl! Egal ob mit Apfelmus, Zitrone & Zucker, Schokoaufstrich, heißen Beeren oder Ahornsirup – dieses Rezept ist mein liebstes für klassische Pancakes 🥞🍎🍫🍓 und ich hoffe es schmeckt euch euch! Ich freue mich riesig über Berichte oder Fotos, wenn ihr das Rezept ausprobiert 🥰

A post shared by Pauline 🌻 sunseeker (@mind.wanderer) on

Dies sind meine allerliebsten klassischen Pancakes – so simple Zutaten, schnell zusammengerührt, gelingen einfach immer und sie sind wunderbar wandelbar und kombinierbar!

Zutaten:

  • 1/2 Banane
  • 120 g Mehl (Glutenfreies Mehl von Schär)
  • 50 ml Sprudelwasser
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Mandelmus oder Fett

Diese Zutaten hat man eigentlich immer parat und kann somit sehr spontan ein großartiges Frühstück (oder auch zu jeder anderen Tageszeit) zubereiten.

Lasst es euch schmecken!

 

5 Basic Yoga Poses and their Benefits for your Body & Mind

This is a guest post by lovely Carla from carlakatharina.com. We’ve been following each other for a long time now and thought it would be fun to exchange guest posts, so enjoy!


Hi & Hello! I’m Carla, I live in Zurich and I’m really passionate about Yoga, that’s why this blog post is about yoga. I willl show you some basic yoga poses that you can easily practice at home and how to get into them. I have discovered my love for Yoga with sweet 16 years, during my first yoga class. Since then, I can’t imagine my life without Yoga anymore!

Yoga helps and supports me in so many ways. For example in accepting and loving my body, connecting with myself, letting go of negativity and creating balance. Balance in my body, my mind, my soul, but also in my life. Yoga is not only on, but also off the mat. It’s a way of living my life. In Spring 2019 I was in Bali and have completed my 200hr yoga teacher training. It was such an intense experience, with lots of ups and downs, but I made it! I’m so grateful for being a certificated Yoga Teacher and sharing my passion and my light with others. I teach regular classes in Zurich and I truly love it! In my classes, I’m sharing my knowledge and am also learning from my students, which makes me so happy.

111

I know that a lot of people don’t have enough money to go to a yoga studio, or don’t have enough time (which is all a thing of priority, but that’s another topic) So today I want to share some basic Yoga poses with you, that you can easily practice at home. I’m also explaining how to get in there and the benefits of the poses. I hope you like it, let me know!

By the way: I would be very happy if you check out my blog carlakatharina, where you can discover posts about mindfulness, gratitude, vegan recipes and travelling.

But before we start: Yoga is not about performance, it’s not about being flexible and strong. It’s much more about accepting your body and practice with love and kindness. Everything you need is already within you!

222

Balasana – Childspose

It is a perfect asana to start your practice, but also to take a break during your practice.
How to: Sit on your heels. Keep your knees hip-width apart. Lower your forehead down to the floor. Relax hands, arms and forehead. Feel your breath.
Benefits: gently stretches the hips and thighs, calms your mind and body, relieves stress, helps you to connect with your breath

222

Adho Mukha Svanasana – Downward facing dog

is part of every yoga class, for sure!

How to: Begin on your hands and knees. Wrists directly under your shoulders and knees directly under your hips. Spread your fingers wide open. Tuck your toes and lift your knees off the floor. Reach your pelvis up toward the ceiling. Focus on lengthening your spine, bend your knees if needed. Neck is in one line with your spine. Tadaah, welcome to Downward Dog! ;)

Benefits: Energizes the body, stretches the shoulders and hamstrings. strengthens the arms and legs

sss

Virabhadrasana II – Warrior II

Find your inner warrior!

How to: Step your feet apart. Raise your arms parallel to the floor, shoulder blades wide, palms down. Turn your right foot slightly to the right and your left foot out to the left 90 degrees. Align the left heel with the right heel. Exhale and bend your left knee over the left ankle, so that the shin is perpendicular to the floor. Take a few more deep breath here. Switch side.

Benefits: Strengthens and stretches the legs and ankles, stimulates the abdominal organs, makes you feel proud, stable and strong, good for your self-confidence

ddd

Ananda Balasana – Happy Baby Pose

What a cute name, right? I’m sure you will love this Asana!

How to: Lay on your back. Open your knees slightly wider than your torso, then bring them up toward your armpits. Position each ankle directly over the knee, so your shins are perpendicular to the floor. Flex through the heels. Gently push your feet up into your hands as you pull your hands down to create resistance. Enjoy!

Benefits: Opens hips and inner thighs, relieves lower back pain, helps relieve stress, super calming and relaxing

12

Setu Bandha Sarvangasana – Bridge Pose

Not nearly as complicated as the Sanskrit name ;)

How to: Lie on your back with your knees bent and feet on the floor. Extend your arms along the floor. Press your feet and arms firmly into the floor as you lift your hips toward the ceiling. Roll your shoulder blades together to lift your hips a bit higher. Relax your neck and your forehead. Hold for a few breaths and slowly roll back down. Top tip: If you have one, take a block and place it under your lower back…and now: relax and let go!

Benefits: Strengthens back, glutes and legs, opens the chest, improves digestion, stimulates organs of the abdomen and lungs, helps alleviate stress and depression

sasa

I hope this helps you and maybe you wanna give it a try. I personally love doing Yoga in the morning to wake up my body in a gentle way. But doing some calming Yoga in bed, before sleeping feels so good too, believe me!

Have you ever practised Yoga? Do you practice at home or in a studio? What is your favourite Asana?

Sending you lots of love and positive energy.

Carla

carlakatharina.com