Der Winter Kommt! | November ’17

Es ist einfach unglaublich wie schnell die Zeit vergeht… kaum habe ich meine Oktober Review abgetippt ist auch schon der November vorbei und der letzte Monat des Jahres steht an. Wahnsinn!

Auch wenn ich im November relativ wenig geplant hatte, waren meine Wochenenden dann doch immer sehr voll gepackt und die Zeit verging noch schneller. Im Dezember wird mir das wohl ähnlich ergehen, aber ich versuche die schöne Vorweihnachtszeit natürlich trotzdem in vollen Zügen zu genießen!

DSC_0607.JPG

Review

In der Schule war diesen Monat noch mal richtig was los, weil wir unsere letzten Klausuren für dieses Halbjahr geschrieben haben. Anfang Dezember gibt’s für mich also bereits Zeugnisse, weil wir in der 12. Klasse verkürzte Halbjahre haben bevor die Prüfungen geschrieben werden.

Außerdem sind wir jeden Woche fleißig am Proben, da wir einen Weihnachtsabend veranstalten um Geld für unseren Abiball einzunehmen und ich Singe im Chor und Tanze, hab also viel zu tun für das Programm.

Zum Geburtstag meines Bruders waren wir nach viel zu langer Zeit mal wieder in unserem lieblings Sushi Restaurant Sakura! Ich esse dort jedes Mal eine Miso Suppe mit Algen und Tofu (so so lecker!) und das Sushi ist sowieso das leckerste was ich jemals irgendwo gegessen habe :D

dsc04380.jpg

DSC04385

Mein November war voll von leckeren Koch-Abenden mit Freundinnen und zu diesem ersten haben wir selbstgemachte Gnoccis mit Kürbis-Sauce und Rucola gemacht und als Nachtisch gab es den allerleckersten Schokokuchen mit Walnuss-Eis. Wir haben’s uns richtig gut gehen lassen! Dazu wurden „Halt mal Kurz“ und andere Gemeinschaftsspiele gespielt :)

Die Woche darauf ging es gleich weiter mit einem richtig schönen Lasagne-Abend! Zuerst wurde zusammen gekocht und gegessen und danach ging es mal wieder zum Poetry Slam bei uns im Moritzhof.

IMG-20171120-WA0008.jpg

Mit meiner Freundin Anna war ich sogar mal zusammen in der Sauna, was wir zu Hause fast jedes Wochenende machen und ich liiebe es! Man fühlt sich gleich ein wenig in die glühende Hitze des Sommers versetzt und es entspannt so sehr!

Screenshot_2017-11-14-21-45-56

Eine ganz besondere Sache ist ebenfalls im November geschehen… ich habe endlich meinen Flug nach Australien gebucht!

Ich bin so so glücklich und aufgeregt und freue mich riesig, dass mein Abenteuer nun richtig feststeht.

Wenn ihr mehr über meine Pläne und Ideen zu meinem Work & Travel Aufenthalt in Australien lesen wollt, dann schaut hier vorbei!

IMG-20171125-WA0014IMG-20171125-WA0017

Der 3. Kochabend bestand weniger aus Kochen, dafür mehr aus belegen und rollen und leider auch aus sehr viel Abwasch :D Aber es hat so Spaß gemacht mit meinen Freundinnen selbst Sushi zu machen und wir hatten einen weiteren richtig tollen Abend! <3

IMG-20171130-WA0004.jpg

Nachdem wir diesen Mittwoch unsere letzte Klausur (auch noch Mathe!) hinter uns gebracht haben, ging es Abends zum ersten Mal auf den Weihnachtsmarkt :) Der eröffnet hier schon Ende November und ich freue mich so so sehr darauf hier noch öfter her zu kommen, leckere weihnachtliche Sachen zu essen und Zeit mit meiner Familie oder Freunden zu verbringen!

Ich verspreche, dass ich bei meinem nächsten Besuch auch das ganze leckere Essen fotografiere! Ich muss leider gestehen, dass ich wirklich schlecht darin bin daran zu denken Fotos zu machen, wenn ich mit meinen Freundinnen unterwegs bin… aber als gute Bloggerin sollte ich mir das wirklich angewöhnen :P

IMG-20171130-WA0005.jpg

Plan

Im Dezember möchte ich natürlich ganz viele weihnachtliche Sachen machen! Vor allem, weil ich dieses Jahr wirklich richtig dolle in Weihnachtsstimmung bin :D Ich höre ununterbrochen Weihnachtsmusik!
Ich möchte noch ganz oft auf den Weihnachtsmarkt gehen, Plätzchen backen (ich werde auch vegane Plätzchen ausprobieren und hoffentlich mit euch teilen!)

Wahnsinn das in nicht mal einem Monat schon wieder Weihnachten ist und schon wieder ein neues Jahr beginnt!! Es fühl sich an als hätte 2017 gerade erst vor ein paar Monaten begonnen…

1

Gedankenchaos

Ich habe immer mal wieder Phasen in denen ich unglaublich viele Blogpost-Ideen habe, so wie gerade jetzt. Dann schwirrt mir der Kopf voll mit Sätzen und Formulierungen, dass ich gar nicht mit dem aufschreiben hinterher komme. Oft passiert das im Bett, vor dem Einschlafen. Wenn es dunkel ist und ich mit meinen Gedanken alleine bin, dann ist mein Kopf so wach und aktiv und spuckt die schönsten Sätze und Ideen aus. Ich versuche diese dann auch so schnell wie möglich aufs Papier zu bringen, aber meist sind sie dann schon wieder verflogen oder drei Absätze weiter.

Die Ideen und Gedanken dazu schreibe ich natürlich trotzdem auf, die Frage ist nur wann ich wieder dazu komme diese dann auch auszuformulieren. Darin bin ich leider eher schlecht und mir fehlt auch leider oft die Zeit mir wirklich intensiv für ein paar Stunden dem Schreiben zu widmen…

Aber letzte Woche bin ich mal wieder dazu gekommen. Ein Post über ein Thema, welches mich schon länger beschäftigt, zu dem ich mich aber bis jetzt noch nicht getraut habe meine Gedankenwelt etwas zu ordnen und für euch aufzuschreiben: Unsere Konsumwelt und die zu wenigen Gedanken, die hinter unseren Kaufrauschen stecken.

Ein Thema mit dem ich mich jetzt wahrscheinlich mein ganzes Leben lang beschäftigen werde. Genau wie mit dem Veganismus. Weil wenn man einmal anfängt und eintaucht, kann man nicht mehr entkommen. Und das will ich auch gar nicht.

DSC_0882.JPG

Things I am thankful for

Eine Rubrik, die ich schon seit längerem in meinem Blog aufnehmen wollte hat nun endlich einen guten Platz gefunden.

Ich finde es ist total wichtig sich auf die schönen positiven Dinge im Leben zu stützen, sich daran festzuhalten und bewusst zu machen wie glücklich wir uns schätzen können, wie klein unsere Probleme eigentlich sind und daran zu glauben, dass Glück und Leid im Kopf beginnt! 

Das sagt mein Papa immer und ich finde er hat damit vollkommen recht! Natürlich ist nicht immer alles phantastisch im Leben, aber man darf sich davon nicht zuu lange herunter ziehen lassen, sondern muss sich wieder dem Positiven zuwenden. Das ist manchmal nicht leicht, aber man kann ich darin trainieren! Zum Beispiel so:

Ich bin dankbar für lustige Abende mit meinen Freundinnen. Dass wir trotz einiger Probleme so eine schöne Gruppe sind, immer sehr viel Spaß zusammen haben, viel Lachen und vor allem so viel Zeit miteinander verbringen wie möglich, bevor es uns nach dem Abi vermutlich erstmal für eine längere Zeit in unterschiedliche Teile der Erde verschlägt…

Ich bin dankbar für jeden kleinen Sonnenstrahl der meine Nasenspitze streift, wenn ich mit dem Fahrrad von oder zur Schule unterwegs bin und die Kälte erträglicher werden lässt. Sie lassen mich die ebenfalls regelmäßig werdenden Fahrten im Nieselregen wieder vergessen.

Und ich bin dankbar dafür, dass meine Eltern mich genau das gelehrt haben: Dankbar zu sein, nicht alles für selbstverständlich anzusehen, die kleinen schönen Dinge bewusst wahrnehmen und genießen. Ohne ihre Unterstützung hätte ich sicher viel länger gebraucht, eh ich dieses Wissen erlangt hätte!

DSC_0409

Gepostet

Nach meiner Oktober-Review und dem darauf folgenden monatlichen Favoriten Post in denen ich euch meine Lieblinge in den unterschiedlichsten Kategorien wie Essen, Klamotten, Musik, Bücher, Blogartikel oder Youtube-Kanäle usw. vorstelle ging es mir diesen Posts im November weiter:

  • Vegane Apfel-Zimt-Muffins, so lecker, dass ich die unbedingt nochmal backen muss!
  • Café Dreams in dem ich euch meine Wunschvorstellungen bzw. Ideen für mein eigenes Café und B&B vorstelle
  • Cozy Heartwarming Treats for Cold Days ein Post mit noch mehr süßen Leckereien, die super schnell und einfach gemacht sind! Dazu noch vegan und nicht mal ungesund – also gibt es keine Ausrede sie nicht auszuprobieren!
  • Zu meiner Flug-Ticket-Buchung habe ich ebenfalls einen geupdateten Post für meinen Plan in Australien abgetippt
  • Auch einen neuen Vegan Food Test hat es gegeben! Wie versprochen jetzt in Kategorien unterteilt habe ich gleich mit der Besten begonnen: den Riegeln, Snacks und Schokolade!
  • Und wie schon erwähnt einen Post zu unserer Konsumwelt: Denk erstmal nach…

Das war mein Monat in Bildern, Gedanken und Berichten! Was war bei euch so los?

Advertisements

Lollapalooza Berlin 2017

Ein Wochenende voller guter Musik, netter Menschen, lustiger Situationen, April-Wetter und Berlin Vibes!  Seit dem Frühling freuen wir uns auf’s Lollapalooza in Berlin und nun sind die zwei Tage in Berlin schon wieder rum und ich stecke wieder Mitten im Alltag

IMG-20170912-WA0008IMG_0125

Mein erstes Festival und ich fühlte mich betrunken vor Glück! Dafür braucht man keinen Alkohol, einfach nur ganz viel laute Musik, einen Haufen fremder Menschen, eine kleine Gruppe Lieblingsmenschen und ganz viel Glitzer im Gesicht!

Unser Ausflug vom Alltagsstress begann am Samstag ganz früh. Im Flixbus ging es Richtung Berlin, es regnete und wir waren gewappnet mit Regenmänteln und Gummistiefeln. Am Busbahnhof angekommen ging es erstmal zu unserer Unterkunft: eine super schöne, kleine Berliner Wohnung in Weißensee von Freunden meiner Freundin, die uns netterweise bei sich aufgenommen haben. Sachen abgestellt und los gings mit der überfüllten S-Bahn nach Hoppegarten. IMG_9840

 

Das diesjährige Festivalgelände war die Galopp-Rennbahn Hoppegarten. Dort angekommen war ich zunächst ziemlich überwältigt von den vielen Menschen, den süßen Dekorationen und sofort guter Laune, trotz Regenwetter!

IMG-20170912-WA0012

Am Samstag war das Wetter anfangs noch leicht regnerisch, ist dann aber gegen 16 Uhr auch schöner geworden und am Sonntag hatten wir blauen Himmel – Sonnenschein!

IMG_9847IMG_0388IMG_0390IMG_0386IMG_0389

Das Gelände war ziemlich groß (jedoch kleiner als im letzten Jahr, wie mir berichtet wurde) und man hatte überall viel zu gucken… leckere Essenstände, süße Dekorationen, den grünen Kiez mit Informationsständen, Kunst, ein großes Riesenrad und natürlich die 4 Bühnen. Zwei Hauptbühnen, eine Alternative Stage und die Perry’s Stage (für DJ’s).

Die meiste Zeit sind wir von Bühne zu Bühne gewechselt, um wirklich nichts zu verpassen, da fast alle Acts total cool waren, zwischendurch gar es mal was zu Essen oder eine Dixi-Klo-Pause :D

IMG-20170910-WA0013

IMG_9972

IMG_0474

Bei dem grauen Wetter an Tag 1 habe ich mir mit ganz viel gold etwas Sonnenschein ins Gesicht gezaubert.

Processed with VSCO with t1 preset

Am Sonntag haben wir uns dann ein wenig mehr Mühe mit Makeup und Haaren gegeben und ich hatte wirklich überall Glitzer! 

 

IMG-20170910-WA0042

IMG-20170910-WA0038

Gegessen haben wir die beiden Tage ziemlich viel Süßkram. Gummibärchen, Fruchtschnitten, Reiswaffeln, aber auch Äpfel oder Brötchen, eben alles was wir mit rein schmuggeln konnten :D Außerdem gab es natürlich viele leckere Essensstände. Unter anderem einen veganen Burger- und Pommesstand, bei dem ich einen Burger mit Seitan-Pattie, Salat, Tomate, Gurke, Zwiebel und Guakamole gegessen habe.

Meine Freundinnen haben Asiatische Nudel Boxen und Ofenkartoffeln probiert und haben am Sonntag noch Frozen Joghurt gegessen.

 

Unsere Early Bird Tickets für beide Tage haben 129€ gekostet. Campen kann man auf dem Lolla nicht, es geht lediglich von 10-24 Uhr, was mir persönlich total gereicht hat. Man ist nach einem Tag mit lauter Musik, viel Tanzen und Stehen total geschafft und ich war froh um 2 Uhr in mein bequemes Bettchen krabbeln zu können (zumindest für’s erste Festival!)

Es war einfach ein unglaublich schönes Wochenende, ich habe die Zeit, Schule, Stress, alles um mich herum vergessen und einfach nur gelebt, gelacht, genossen und getanzt!

IMG-20170910-WA0043

Mit meinem Budapest „Urlaub“ und unserer Namibia Reise war das #lollaberlin eine der schönsten Erlebnisse dieses Jahres!


Wart ihr in diesem Jahr auch auf Festivals oder Konzerten unterwegs? Welches könnt ihr total empfehlen oder was war eines eurer schönsten Erlebnisse in 2017?