Schokolade ist Gesund! + Schoko-Rezepte

Hochgerechnet isst jeder Deutsche pro Jahr ca. 10 kg Schokolade. Leider landet dabei meist Milchschokolade in unseren Bäuchen, obwohl wir dunkle Schokolade sogar ohne schlechtes Gewissen und mit vielen gesundheitlichen Vorteilen genießen könnten.

DSC_0718

Schokolade mit 70% Kakaoanteil oder mehr, enthält viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe, wie Magnesium, Eisen, Kalzium oder Vitamin B und ist somit viel gesünder als andere Süßigkeiten. Natürlich sollten wir auch von ihr nicht zu viel essen (Ausnahmen bestätigen die Regel :D ), da sie immer noch viel Zucker enthält.

DSC_0731

Die sekundären Pflanzenstoffe in der Kakaobohne haben einen positiven Effekt auf unser Herz und können somit die Wahrscheinlichkeit von verschiedenen Herzkrankheiten vermindern, außerdem sind sie gut für unsere Gefäße und regulieren unseren Blutdruck bzw. sorgen für eine gute Durchblutung.

Die Antioxidantien, die am meisten in dunkler Rohschokolade enthalten sind, wirken Zellschützend- und erneuernd und sorgen somit für eine schöne, gesunde und strahlende Haut.

DSC_0737.JPG

Raw Cacao Nibs sind somit eine wunderbare Ergänzung im Müsli oder Porridge. Ich persönlich habe sie aber noch nicht ausprobiert, weil sie relativ teuer sind und ich nicht weiß ob sie denn auch schmecken (also wenn ihr mir etwas empfehlen könnt, immer rein damit in die Kommentare!) Auch dunkle (am Besten vegane) Schokoladentafeln mit über 70% Kakaoanteil gehören in jeden Vorratsschrank. Man gewöhnt sich schnell an den etwas bitteren Geschmack und ich bevorzuge ihn seit Neustem sogar! Auch ein gutes Kakaopulver ohne Zuckerzusatz ist ideal für eine gesunde heiße Schokolade.

aw

dsc_0175

Damit kann man auch nicht nur tolle Schoko-Torten backen, sondern auch ganz schnell und einfach ein Mittagessen zum mitnehmen zaubern. Wenn ich abends vergesse mir für den nächsten Tag etwas vor zu kochen oder keine Idee habe, gibt es bei mir immer Schoko-Porridge im Glas. Selbstgemachte Schoko-Haferflocken (einfach eine Tafel dunkle vegane Schokolade klein hacken/mixen und unter Haferflocken mischen) habe ich eigentlich immer auf Vorrat. Diese mische ich in einem Einwegglas mit Chia- und Leinsamen, gepufftem Amaranth, Weizenkeimen, einem halben Teelöffel ungesüßtem Kakaopulver und Hafermilch. Dazu kommt eine klein geschnippelte Birne, Apfel oder Banane und darüber Vollkorn Cornflakes oder Dinkelpuffer. Super lecker und schnell gezaubert, egal ob als Mittag oder als Frühstück!

Schokolade kann man einfach zu allem Süßen dazu machen, oder? Vor allem zu Pancakes oder Eierkuchen schmeckt es einfach so gut! Meine Schoko-Bananen Pancakes mache ich immer wieder gerne, denn von denen kann man nicht genug bekommen. Eine Sache die ich jedoch noch nicht ausprobiert habe, ist mein leckeres veganes Bananenbrot anstelle der Himbeeren mit Schokolade zu machen. Dazu würden auch Nüsse super passen. Schokolade und Banane passen einfach perfekt zusammen!

Ein Geheimrezept, welches leider nicht besonders gesund ist aber dafür umso besser schmeckt, ist eine kalte Banane (für 10 Minuten in den Kühlschrank legen) und darüber warmes Nutella (oder eine andere Schokosauce) verteilen. Mmh.. da könnte ich mich reinlegen!

Liebt ihr Schokolade auch so sehr wie ich? Was esst ihr am liebsten für Schokolade und was sind eure liebsten Schoko-Rezepte? 

 

 

Advertisements

Vegan Hot Chocolate Recipe

Auch wenn ich Tee über alles liebe ist eine schöne Tasse heiße Schokolade auch etwas schönes! Und wenn die dann noch vegan ist und man dadurch danach nicht Bauchweh von zu viel Milch bekommt ist das gleich noch um einiges Besser.

asd.PNG

 

Früher habe ich jeden Morgen eine Tasse Cacao getrunken und mir war danach immer total schlecht. Aber an einem kalten Nachmittag habe ich auch mal Lust auf etwas süßes schokoladiges und da macht so meine heiße Schokolade mit Hafermilch wunderbar. Außerdem ist sie auch perfekt wenn man schon leicht Hunger (oder nur Appetit) hat, es aber noch nicht ganz Abendbrotzeit ist :)

 

dsc_0104

Zutaten für einen großen Becher

  • 400 ml Hafermilch
  • 1 gehäufter TL ungesüßtes Bio Cacaopulver
  • ca. 1/2 TL Agavendicksaft

 

dsc_0103

DSC_0089.JPG

 

DSC_0101.JPG