Exploring the Algarve | Portugal (Pt. 1)

As you have probably already seen on Instagram or read in my previous blog posts, I’ve been in Portugal at the beautiful Algarve coast for two weeks with my family and today I want to share the first part of my travel guide including tips, recommendations and our favorite towns and food places with you.

Part two talks about our favorite beaches and some must-sees and pretty photo spots you shouldn’t miss. And there will be a third part about our two-day trip to Lisbon soon!

DSC_0635

General

Before we start with the more interesting part I want to share some general information that you might not know.

Portugals national language is Portuguese, but they all speak very good English. There is a one hour time difference to Berlin and you pay with the Euro.

Even tho it gets really hot in Portugal you always need a light jacket for the mornings and evenings because of the pretty cold ocean wind and sadly there are no warm summer nights like in other European countries. But this also means that it’s not hot at night and you can sleep better.

Portugals Coast is located at the Atlantic Ocean and this means that the water temperature is much lower than in the Meditteranean Sea and it wasn’t possible (for us) to swim for more than 10-15 Minutes.

DSC08569

Transportation

We flew from Berlin Schönefeld to Faro, one of the bigger cities at the Algarve with an airport. The flight takes around three hours and one hour time difference (so it’s one hour later in Germany).

For our two week stay, we rented a car which I highly recommend because there are so many small beautiful beaches and cute towns and you don’t want to be staying at the same place your whole trip – there is so much to explore!

Only in Lisbon, we used the public transportation because the road system is super confusing and it’s quicker as well.

LFNB2827IMG_3690IMG_4005

Where to stay

I already got some messages on Instagram asking for our lovely home away from home that you saw in my pictures.

We really were so blessed to find such a cute little house with a huge pool and a pretty garden for such a good price. It is located in Espiche, a small town near Lagos (one of the more famous and bigger cities), so it’s super peaceful and lonely there.

img_3559.jpg

You can rent the bungalow we stayed in or a smaller apartment on the same property here. The two apartments and the bungalow share the same garden and pool, but we were lucky and had it all to ourselves because nobody stayed in the apartments at the time we were there.

Espiche itself hasn’t much to offer, but it’s very close to Luz a super cute town that has two supermarkets and a beach. We also saw many cute apartments and houses to rent there and I would definitely recommend this more than staying in Lagos.

DSC09020.jpg

DSC08847

Cities and Towns at the Algarve

Like I sad Espiche and Luz are very peaceful and lovely to stay at, but not made for an evening stroll through streets and alleys looking for little boutiques or restaurants (even tho they have some that still looked good).

IMG_3506

Lagos

However, Lagos is perfect for that. It has a very cute old town, many alleys with restaurants, bars, cafés and boutiques. We even found places selling vegan food, but typical fish restaurants, as well as Italian restaurants, are more popular obviously.

Lagos has one main beach that it super long and not crowded at all (probably because there is so much space) and is near the well known Ponta de Piedade and some very beautiful beaches with amazing cliffs and rocks (I’ll talk about them later).

DSC00651

DSC08587-2

DSC08580

DSC08586

We went to an amazing restaurant called Gorilla that offers many healthy, Asia-styled food like sprouts-salad with tofu (or meat), veggie filled dumplings and weird flatbread filled with jackfruit meat and veggies which was all super delicious!

IMG_3505

Also, this café was my personal dream! They had vegan chocolate, banana cake and vegan carrot, walnut, date cake, amazing looking salads and also homemade vegan ice cream. Sadly I haven’t had the chance to try it all because it wasn’t a place to eat dinner with the family, so I only ate their chocolate ice cream, but I am sure it all tastes delicious cause it looked so so yum!


IMG_3561

DSC08661

Albufeira

On our first day, we went to Albufeira which is another pretty city. We walked a bit through its streets and along the beach and had sunset drinks and dinner at a lovely bar at the ocean. They offered so much good food, including vegan and vegetarian options, sushi, fish, burgers, sandwiches and more. Their smoothies tasted amazing as well and also the location and the atmosphere was very nice because it was outside the city center at the beach and not as crowded as the old town.

DSC08703IMG_3584

I ate veggie Quesadillas without cheese willed with mushrooms, zucchini and eggplant, served with guacamole (had to eat two portions because it wasn’t very filling but sooo delicious! :D)


Carvoeiro

Another small town surrounded by many popular beaches. We had dinner there after a long beach day and like I always do when there is no good veggie option I ordered pizza with vegetables without cheese :D

More blog posts about Portugal:
- Part two of my travel guide about Breathtaking Beaches & Awesome View Points 
  you should not miss on your trip

IMG_3618

Food in Portugal

I didn’t really eat a lot of typical Portuguesian food because it’s mostly fish-based, but my dad did and he sad that the huge touristic restaurants don’t make a lot of effort and are still expensive, but smaller more local restaurants do and you can easily see and taste the difference.

IMG_E3913

A typical pastry that we fell in love with was Pasteis de Nata. Small puff pastry cakes filled with vanilla pudding – very sweet, but so delicious, cheap and can be found nearly everywhere.

I can also highly recommend the supermarket chain Intermarché because it is huge and sells nearly everything you need and their fresh produce had an amazing quality. They even sell red bananas, that I have never ever seen somewhere else before and coconut yogurt for a pretty good price (cheaper than in Germany!).

As I already mentioned for every city: there can be found vegan and vegetarian options and even restaurants or cafés. Especially in the bigger cities like Lisbon and Lagos. Sadly I couldn’t test a lot more, because I traveled with my family and we needed to find places to eat where everybody likes something.

But as well as eating out we also love to shop for fresh food and prepare it ourselves. We had a very big breakfast every morning, some watermelon and bread as a snack on the beach and then cooked something, ate bread or went to a restaurant for dinner.


So that’s it for the first part of my little travel guide for the Algarve. In part two I will tell you more about our two days in Lisbon and all the beaches and some sights I can recommend to you.

Have you been to the Algarve or Portugal in general? Do you want to? What places or cities can you recommend?
Advertisements

LesenHörenSehen

Diana hat auf ihrem Blog doandlive eine Solche Favoriten Reihe ins Leben gerufen, in der sie Lieblings Bücher, Artikel, Podcasts, Filme, Videos, Serien usw. der letzten Zeit reviewed und ich dachte das wäre eine gute Idee, nachdem ich im Urlaub fünf Bücher gelesen habe und bereits nach Empfehlungen gefragt wurde.

Obwohl ich mit dem letzten Artikel so gut auf Englisch gestartet bin, möchte ich diesen wieder auf Deutsch schreiben, da es sich teilweise um deutsche Bücher/Podcasts handelt und das irgendwie keinen Sinn ergäbe :D


Alle hier genannten Medien entsprechen meinen eigenen Vorlieben und ich habe damit keine komerziellen Absichten. 

LSVK0309

Lesen

Die Bücher die ihr oben seht hatte ich alle mit im Urlaub. The Summer Book und Das Bildnis des Dorian Gray habe ich allerdings noch nicht gelesen.

Das Buch Kleine Fluchten von Jojo Moyers fasst einige Kurzgeschichten zusammen und ist schnell weggelesen. Die Geschichten waren alle ganz schön, manche witzig, aber nichts wirklich fesselndes.

Der alte Mann und das Meer von Ernest Hemingway habe ich auf Empfehlung meines Papas gelesen, der die Geschichte liebt und auch, weil es Hemingway ist und ich dachte von ihm könne man mal was gelesen haben :D Seine schreibweise ist auch wirklich total schön, anschaulich und teilweise auch witzig, aber die Geschichte sehr langweilig.

IMG_3861

Das Buch habe ich vor Ewigkeiten mal geschenkt bekommen und jetzt war die Zeit, dass ich es mir endlich mal vorgenommen habe. Die Geschichte wechselt zwischen zwei Zeiten, jedoch aus der Sicht der gleichen Hauptperson. Vor allem das letzte drittel ist wirklich sehr spannend bzw. verzwickt, nur der Anfang braucht etwas um in Fahrt zu kommen.

IMG_3875

„Die Welt wie wir sie kannten“

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Die Geschichte ist fiktional und aus der Sicht eines Mädchens erzählt, die mit ihrer Familie ums Überleben kämpft nachdem Meteoriten auf dem Mond einschlagen und damit das Gleichgewicht auf der Erde aus dem Ruder bringen. Unglaublich spannend und interessant das ganze Buch über und man wünschte, es würde weiter gehen! Zum Glück gibt es zwei weitere Bände.

VHVP2996

Eins meiner neuen Lieblingsbücher

Dieses Buch kann ich definitiv zu meinen neuen Lieblingsbüchern zählen. Es ist aus der Sicht des Todes geschrieben und die Geschichte ist so schön, süß, traurig, herzzerreißend, spannend und interessant – alles auf einmal. Am Anfang braucht man ein paar Seiten um sich einzugewöhnen, aber später verliebt man sich so in die Charaktere und die Geschichte und möchte, dass es ewig weiter geht. Wirklich sehr empfehlenswert!

XBYWE6181

Auch eine richtig schöne, überhaupt nicht kitschige oder klassische, sondern ganz andere Liebesgeschichte. Vor allem auch interessant, weil es in Australien und nicht in den USA spielt und hauptsächlich aus der Sicht eines Jungen geschrieben ist.

IMG_3882

Ein Blogartikel, der mich sehr angesprochen hat und auch als Anstoß zu meinem Text „No Time“ war, ist dieser Beitrag von melinamandarini. Ich habe mich in ihren Worten so verstanden gefühlt, dass ich daraufhin sofort ein paar eigene Gedanken und meine eigene Situation niederschreiben musste, was mir sehr geholfen hat.


Hören

Gerade jetzt beim ganzen Bilder aussortieren und bearbeiten nach dem Urlaub, brauche ich unbedingt einen neuen Podcast, der unterhaltsam ist! Zu informative gefallen mir nicht so gut, weil ich mich dafür zu sehr konzentrieren muss, aber wenn ihr entspannte und unterhaltsame habt, die eher so eine Art Gespräch oder Interview sind – immer her damit!

Ich höre sehr gerne Beste Vaterfreuden und den Podcast „Kurz durchdacht“.

Auch @elsas_wholesomelife eine meine absoluten Lieblinge auf Instagram war ebenfalls letztens in einem Podcast-Interview, welches sehr interessant war und bei dem man viel über sie erfahren hat.

DSC00365

Sehen

Fernsehen und Serien sind nicht so mein Ding, da ich viel lieber YouTube gucke. In nächster Zeit gibt es allerdings 2 Filme, die ich gerne im Kino gucken möchte: Mamma Mia 2 und Die Farbe des Horizont – mal sehen ob ich das schaffe. Wahscheinlich eher nicht, weil ich nicht so viel Geld ausgeben möchte :D

Ansonsten gibt es im Sehen-Teil leider nicht so viel neues. Meine alten Lieblinge wie Ellen Fischer, Sarah Lemkus und Christie Swadling schaue ich immer noch am liebsten. Zusätzlich habe ich Corinna Fee als nachhaltige deutsche Youtuberin neu entdeckt und gucke gerade mal wieder Zoellas Vlogs ganz gerne.

Außerdem haben mein Bruder und ich uns im Urlaub total gerne Jay Alvarrez Videos als Inspiration angeguckt.


Welche Bücher könnt ihr mir empfehlen? Was lest oder hört ihr gerne bzw. wen liebt ihr auf Youtube?

Schokokuchen und andere Lieblinge | Februar Favoriten

Obwohl es der kürzeste Monat des Jahres ist, habe ich viele Favoriten für den Februar. Ganz viel Essen, Filme, ein Buch, Musik, ein Podcast, eine Marke… also legen wir los!

Übrigens findet ihr auch bereits eine Review von Februar auf meinem Blog! Mit vielen Geburtstagsmomenten und einer langen Graditude Liste :)

DSC05186

Food

Dieser Monat war ein richtig toller Food Monat :) So viel leckeres Essen, Zeit um Fotos davon zu machen, Abende mit Freundinnen und leckerem Essen und und und…

Übrigens faste ich auch gerade: auf nicht-vegane Süßigkeiten, Kuchen usw. und bis auf letztes Wochenende, war ich bisher erfolgreich :D

Wie schon in meiner Februar Review erwähnt, war ich zu meinem Geburtstag mit meinen Freundinnen bei einem meiner liebsten Restaurants – Quilin. Dort gibt es asiatisches Essen und so so leckere tropische Sachen!

Sie haben dort das beste Sushi überhaupt – mit Avocado, grünem Spargel, Gurke, Mango und Mango Chutney darauf! So so gut *-* Als Hauptspeise hatte ich Gemüse & Tofu in einer Erdnuss Sauce mit Reis – auch super lecker! Das Gemüse noch richtig knackig, das Tofu so so weich und lecker und die Sauce schön cremig und nicht zu erdnussig :D Als Nachtisch hatten wir noch unheimlich viel Eis und Sorbet und gebackene Banane <3 Ein Träumchen!

IMG_0973.JPG

Außerdem hat mir meine Mama einen veganen Schoko-Geburtstagskuchen, der suuper lecker und super schokoladig war gemacht, den es gleich morgens zum Geburtstags-Frühstück gab :) Das Rezept findet ihr hier – nicht gesund oder clean, aber echt gut und auch schnell gemacht!

DSC_0157

Meine weiteren Geburtstagsrezepte für Kuchen und Lasagne, die es gab, findet ihr hier!

DSC05139DSC05116

In den darauf folgenden Winterferien hatte ich auch mal wieder richtig Zeit für meine Food Photography. Hier habe ich Crêpes (mit diesem Rezept, allerdings mit glutenfreiem weißen Mehl von Schär und ohne das Protein Pulver) gemacht und diese mit dem veganen Mango Joghurt von Made with Luve getoppt. Sieht schon richtig frühlings-haft aus, oder?

DSC05154.JPG

DSC05159.JPG

Auch meine klassischen, geliebten Pancakes habe ich mal wieder gemacht! Mit meiner liebsten Schoko Creme aus dem Bio Laden, die vegan und sogar palmölfrei ist!

DSC01034.JPG

DSC05169.JPG

Und auch Waffeln hat es mal wieder gegeben. Mit Kirsch-Kompott, weil noch Kirschen aus dem Glas vom Grießbrei-Essen übrig waren :D Wirklich eine sehr leckere Kombination, für das ich einfach die Kirschen aus dem Glas in ihrem Saft mit etwas Vanillepuddingpulver dick gerührt habe. Ein einfaches und veganes Waffel Rezept findet ihr hier!

So, jetzt reicht es aber mit dem ganzen Essen – moving on to…

1.PNG

Filme

Eine Dokumentation, die ich in diesem Monat geguckt habe ist Expedition Happiness. Ein Reisebericht von zwei Deutschen, die in Amerika einen alten Schulbus umbauen und damit durch Kanada, nach Alaska, durch die USA bis nach Mexiko reisen. Super schöne Aufnahmen und sehr authentisch gemacht :)

Außerdem habe ich Hape Kerkelings Story Ich bin dann mal Weg endlich gesehen. Schon vor einer Weile habe ich mit Vergnügen sein Hörbuch gehört und auch der Film hat mir wirklich gefallen und mir total Lust gemacht irgendwann selbst den Jakobsweg zu gehen :)

12

Musik

Durch den Film Expedition Happiness bin ich auf die Musik von Mogli gestoßen. Die Sängerin geht dort mit ihrem Freund und ihrem Hund auf die große Reise und schreibt unterwegs den Soundtrack zum Film. Alle Lieder sind unglaublich schön, ruhig, gefühlvoll, mit einer wunderschönen Stimme und tollen Instrumenten.

Meine Lieblingslieder sind: Road Holes, Wanderer, Alaska, Riverside, Milky Eyes, Waterfall und Earth. Wirklich eine große Empfehlung, ich höre ihre Playlist rauf und runter.

DSC05193

Buchtipp

Dieses Buch hat mich in diesem Monat in so vielen Gedanken begleitet. Dabei bin ich gerade mal auf Seite 87 und habe schon so viel mitgenommen, so viel gelernt.

Eine Journalistin reist durch die 13 glücklichsten Länder (zu denen Deutschland noch lange nicht zählt) und versucht herauszufinden, was die Menschen dort so glücklich macht.

Unglaublich bereichernd, inspirierend und man erfährt noch einige neue Sachen, von denen man bis dato noch nicht dachte, dass sie zu unserem Glück beitragen.

34Unbenannt

Shop

Letztens habe ich durch Zufall über Pinterest die Bikini Marke Blackbough gefunden. Ich suche schon total lange nach schönen klassischen und einfachen Bikinis mit einem schönen Schnitt, die nicht 80€ pro Teil kosten – jetzt bin ich endlich fündig geworden.

Diese kosten ca. 30€ pro Teil, was ich noch akzeptabel finde, wenn sie super sitzen und Qualität haben (was ich hoffe!). Leider kommen sie aus den USA und der Versand her ist zwar kostenlos, aber da ich mehrere zum anprobieren und testen bestellen will, werde ich zurückschicken müssen und das ist sicherlich relativ teuer… Außerdem habe ich Bedenken, dass die Sachen beim Zoll langen. Hat jemand mit Bestellungen aus den USA Erfahrung, der mit dazu was sagen kann?

Ich würde dort nämlich echt gerne was bestellen, weil ich schon so lange nach einem perfekten Bikini suche und mir diese wirklich mega gefallen :)


Das waren meine Favoriten des Monats. Habt ihr Lieblings Bücher/Filme/Musik, die ihr mir für den März empfehlen könnt? Oder kennt ihr eine tolle Bikini Marke, die nicht aus den USA ist bzw. wisst, ob man da problemlos bestellen kann?