13 Reasons Why I love Summer

This summer has been an absolute blast for me! Sunshine and hot temperatures since April and I can’t get enough of it. A summer that I thought I could just dream of – especially now that I don’t have to go to school anymore and can really enjoy my free time.

DSC07354

I also work in a beer garden where we only open when it’s good weather and that means I already worked a lot (but also that you are bloody sweaty after 9 hours of dragging crates and making coffee.

IMG_4904

Since I am going to the southern hemisphere at the end of September I am going to escape fall and winter in Germany and enjoy another wonderful spring and summer and the amazing weather in Australia. Which means one and a half year of good weather and lots of sunshine for me – can’t complain about that!

DSC06444

DSC09836

Sunshine! It’s proven that vitamin D (which our bodies produce with the help of sunlight) increases our energy and level of happiness and I can immediately feel that when sunbeams touch my skin.

DSC06782

IMG_4945.JPG

Watering our garden barefoot! One of my favorite things to do in our garden (next to chilling at the pool obviously :D ) is walking barefoot through our garden, feel the grass underneath my feet, the warm earth between my toes, carrying a watering can and watering our flowers, tomato-, strawberry-, raspberry- and zucchini plants. The only problem is that you need to have an eye on the ground because last year I stepped on a bee and got stung in my toe and couldn’t properly walk for two weeks…

TKJD4184

Laying in the sun at our pool! (or at the lake/ beach) Reading books, eating tons of watermelon and drinking homemade smoothies or milkshakes. Jumping in the pool to refresh. That’s how I could spend every day.

Eating outside! Something that we haven’t done a lot this year because there are a lot of wasps this summer, but it’s still one of my favorite things to do. Soaking in some morning sun sitting at our watercourse and enjoying the peace. Or having dinner with the family, eating garden tomatoes and zucchini or vegan sausages from the barbecue.

DSC07148

IMG_4424

Hot summer rain! After a beautiful sunny morning, clouds overcast the blue blue sky and it starts to rain. It’s still warm outside, the ground is heated up but the raindrops slowly cool down the air and it smells like hot summer rain.

DSC07433DSC08543DSC08120

Eating fresh fruits and veggies! From our garden, freshly picked or grown under the south European sun. That’s what I could eat all day long. Watermelon, Strawberries, Mangoes, Grapefruit, Raspberries, Peaches, Nectarines, Blackberries, Grapes, Blueberries…

Dry in the sunshine! The tingling feeling of ocean or pool water evaporating by the heat and sunshine.

Riding my bike on mild afternoons! The sun is about to set, painting the sky in red, orange, violet and pink colors. Warm air is caressing my naked skin and blows through my hair. And I am just driving through the silent streets and not wanting to arrive at my destination.

Doing Yoga in the grass! Feeling the earth underneath, being grounded and touched by the sunlight.

DSC_0649DSC09920DSC00332

Summertime means vacation time & traveling! Two or three weeks in another country, on the road with my family. Laying at the beach, exploring streets and enjoying life.

Sleeping with windows wide open! Hearing the birds in the morning, the wind blowing through the trees and smelling the uprising day.

Short pans and dress weather! Not having to put on jackets or shoes before going outside, wearing bikinis all day and just putting on a dress and sandals and your good to go.

DSC07372DSC07387DSC07388

The Smell of Summer! Sunscreen, chlorine, saltwater, seaweed, freshly mown grass, homemade strawberry jam, flowers, warm earth, fruit, hay and fields, summer rain…


I know that there are some people who are already done with all the heat and wish for some colder temperatures, but I’m totally fine with that. Especially when we have some warm summer rain here and there – that smell is just incredible, right?

DSC06488

What do you think about this summer? Do you love the heat and all the sunshine we have this year as well?
Advertisements

5 Things That Make Me Happy Every Day

Dankbarkeit ist eine Sache, die man so oft wie möglich praktizieren sollte. Optimisten fällt das leichter Dinge zu finden, über die sie sich freuen und für die sie Dankbar sind. Aber man kann es ganz einfach üben, trainieren und sich immer wieder selbst daran erinnern. Und irgendwann wird es zu einer Gewohntheit sich bewusst zu machen wie viel Schönes und Gutes um einen ist, wofür man dankbar sein kann.

DSC06517

Einige schreiben täglich ein 5 Minute Journal oder versuchen jeden Tag eine Sache zu notieren, für die sie an diesem Tag dankbar sind.

Ich bemühe mich hingegen immer, in jeder Situation in der ich Freude, Glück und Dankbarkeit verspüre innezuhalten, diesem Moment aufzunehmen und in meinem Kopf zu formulieren, dass ich Dankbar für diesen Moment bin.

Für mich funktioniert diese Methode am Besten, da ich nichts aufschreiben muss und mir merken muss, sondern die jeweiligen Momente genieße und mich darauf konzentriere. Jedoch sollte jeder seinen eigenen Weg finden, wie er Dankbarkeit praktiziert.

Wer sich damit noch nicht auseinander gesetzt hat, sollte damit auf jeden Fall anfangen. Es bringt so viel mehr Optimismus, Freude und Glück ins Leben, wenn man sich bewusst wird wie viele Dinge es gibt, für die man Dankbar sei kann – seien es nur Kleinigkeiten.

DSC06751

Um euch einen Anreiz und vielleicht eine Inspiration zu geben, habe ich hier 10 Dinge aufgeschrieben, die mich fast jeden Tag glücklich machen und für die ich Dankbar bin, dass sie in meinem Leben sind.

1. Vogelgezwitscher. Wenn ich diese Musik in meinen Ohren höre, muss ich automatisch lächeln. Vögel scheinen immer gut gelaunt zu sein und geben mir damit ein Stück gute Laune ab. Außerdem sind diese Melodien auch Botschafter des Frühlings und Sommers und diese Jahreszeiten bedeuten für mich ebenfalls Glück.

DSC06550

2. Sonnenschein. Macht sofort gute Laune. Egal ob es vielleicht kalt ist, aber wenn ich meine Nase ein bisschen in die Sonne halten kann, geht es mir sofort so viel besser. Und es ist sogar erwiesen, dass Sonnenschein wirklich bessere Laune macht – durch das Vitamin D was mit den Sonnenstrahlen produziert wird.

3. Tun was ich Liebe. Man sollte sich jeden Tag die Zeit nehmen eine Sache zu machen, die einem Freude bereitet, erfüllt und die einen vielleicht auch näher zu seinem Ziel bringt. Sei es morgens eine Runde Joggen, in der Sonne Lesen, schöne Fotos machen, mich zu meiner Australien Reise zu belesen oder mit Freunden einen schönen Nachmittag zu verbringen.

DSC06501

4. Mit der Familie Essen. Bei uns ist es üblich, dass wir als Familie gemeinsam Essen. Frühstück, am Wochenende auch Mittag und Abends – sofern natürlich nicht jemand was vor hat. Dass sich jeder selbst einfach einen Toast macht oder Cornflakes isst wann er Lust hat gibt es bei uns nicht und dafür bin ich total Dankbar. Nach einem langen Tag ist es schön eine halbe Stunde zusammen zu sitzen und sich von seinem Tag zu berichten – sonst kommt man ja meistens nicht dazu, wenn jeder immer Termine oder Sachen zu tun hat.

DSC06580

5. Ich. Eine Sache, die man nicht vergessen sollte – sich selbst. Ich bin froh darüber gesund zu sein. Mich bewegen zu können, wie ich es will. Ich bin dankbar eine Optimistin zu sein, organisiert und meist auch diszipliniert. Ich bin froh, dass ich mich schon relativ früh für Umweltschutz und Veganismus interessiere. Dass ich mein Geld nicht für zu viel Zeug rausschmeiße, sondern versuche auf Minimalismus zu setzen. Dass ich fast immer einen Plan habe und trotzdem auch gerne ins kalte Wasser springe. Ich bin dankbar und glücklich über fast alles, was ich bin und der Rest, der gehört auch zu mir.


Dankbarkeit und sich bewusst machen, wofür man alles glücklich sein kann ist unheimlich wichtig. Und falls ihr damit noch nicht selbst angefangen habt, dann kann ich es euch nur ans Herz legen – es wird euer Leben nur bereichern und euren Blickwinkel auf das Positive richten.

Wofür seid ihr Dankbar?

18. Birthday & Sunny Days | Febuary ’18

Es ist einfach der Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Vor allem wenn man viel zu tun hat und als Erwachsener – zu denen ich jetzt offiziell gehöre – ja sowieso :D

UWAO6558.JPG

Mein Februar begann am 3.2.2018 mit dem allerschönsten Geburtstag, den ich je hatte!

Unsere Treppe war dekoriert mit Kerzen und 17 Fotos – zu jedem meiner bisherigen Geburtstage eins, ich hatte einen wunderschönen Geburtstagstisch mit tollen Papier Lampions, die von der Decke hingen. Meine Mama hat mir einen veganen Schoko-Geburtstagskuchen gebacken, der unglaublich lecker war und wir hatten ein richtig schönes Samstags-Frühstück.

DSC_0088

DSC_0157

Danach wurden zwei vegane Kuchen für die Gäste am Sonntag gebacken. Die Rezepte für den Schoko-Nuss-Kuchen und den veganen Zupfkuchen habe ich euch beide in diesem Post aufgeschrieben.

RPII7834.JPG
Meine Freundin Luisa (hinten rechts) hat übrigens seit neustem auch einen Blog! Schaut gerne mal bei ihr vorbei :)

Abends war ich dann mit meinen Freundinnen im Quilin asiatisch Essen und wir haben es uns richtig gut gehen lassen! Ich hatte wirklich einen wunderschönen Abend und ich hoffe meine Liebsten ebenso. Wir haben so viel gequatscht, lecker gegessen, gelacht und es war alles in allem einfach perfekt <3

DSC05009

Am Sonntag kamen dann alle meine Omas und Opas und Tanten und Onkel und meine Cousine und wir waren 18 Leute, weswegen es auch Essen vom Catering gab. Zusätzlich haben wir noch eine vegane Lasagne auf meinen Wunsch gemacht und die hat auch vielen super geschmeckt, genau wie meine Kuchen :)

Das Rezept für die Lasagne findet ihr ebenfalls hier!

Zum Glück fiel mein Geburtstag auch auf einen Samstag und den ersten Ferientag, wodurch ich das ganze Wochenende richtig genießen konnte!

IMG_1135.JPG

Nach diesem ereignisreichen Wochenende hatte ich eine Woche Winterferien, in der ich viel für die Schule und meine Abiturprüfungen vorbereitet habe. Ich habe am Blog gearbeitet, war reiten und nach einem Abiball Kleid suchen – leider erfolglos… Kennt ihr tolle Online-Marken, bei denen es schöne festliche lange Kleider gibt??

Am Donnerstag der Ferienwoche lief die erste Folge von Germany’s Next Topmodel und diese habe ich zusammen mit zwei Freundinnen geschaut. Außerdem haben wir Lasagne gemacht und hatten einen richtig schönen Mädelsabend. Normalerweise schaue ich kein Fernsehn, weil ich das meist als Zeitverschwendung ansehe (vor allem solchen Zicken-Krieg :D ), aber für einen solchen Abend ist das schon mal ganz lustig!

Mit meinen Eltern war ich im Harz in Bad Harzburg zum wandern. Wir hatten unheimlich schönes Wetter, es hat sogar mal die Sonne durchgeguckt und der „Baumwipfelpfad“ ein Weg in ca. 20 Meter Höhe durch die Bäume bietet einen unheimlich schönen Ausblick und mit vielen Lern-Stationen über die Tiere und Pflanzen des Waldes, ist es auch für Kinder unheimlich schön gemacht!

IMG_1146.JPG

Unser Ziel war der Burgberg und das Restaurant „Aussichtsreich“, welches ich unheimlich empfehlen kann! Es ist nicht nur richtig süß – modern und trotzdem rustikal – eingerichtet, sondern auch das Essen war super lecker.

Wir hatten einen Flammkuchen mit Ziegenkäse, Walnüssen, Honig und Birne (ein Traum! <3 ) und einen Tomaten-Blätterteig, dazu Tee zum aufwärmen und Kuchen zum Nachtisch. Auf der Karte standen auch noch sehr viele weitere leckere Sachen, sogar vegane!


Planning for March

Im März heißt es für mich noch ein letztes Mal durchstarten und meine letzten Klausuren hinter mich bringen, bevor es Ende April dann an die Abi Prüfungen geht.

Ich will es einfach nur noch hinter mich bringen und hab echt ÜBERHAUPT keine Lust mehr…

DSC04466

Gepostet

IMG_1035.JPG

Things I am Thankful for this Month
  • Ich bin so dankbar mein Geburtstagswochenende mit meinen liebsten Menschen auf der Welt verbringen zu können! Niemand hat gefehlt und ich bin so dankbar dafür eine so tolle große Familie zu haben und so wundervolle Freundinnen!
  • Ich bin dankbar für meine Geschenke. Nicht ihren Wert, sondern der Gedanke dahinter. Die Geschenke, die ich bekommen habe zeigen, wie sehr mich meine Freunde und meine Familie in meinen Träumen unterstützen. Mir dabei helfen sie Wirklichkeit werden zu lassen und auch, dass sie in dem was ich tue hinter mir stehen. Danke dafür!
IMG_1038.JPG
Australisches Geld, als Unterstützung für meine Traumreise :) Ist es nicht wunderschön!? Warum sieht unser Geld nicht so schön aus :D
IMG_1057.JPG
I am so blessed!
  • Ich bin dankbar für Sonnenschein. Für jede 5 Minuten, die ich währen meiner Schreibtischarbeit mit einer Tasse Tee kurz raus auf meinen Balkon gehen kann und meine Nase in die Sonne halten kann. Oder auch für die Stunden Sonnenschein am letzten Wochenende, an dem ich draußen eingekuschelt in eine Decke und mit Tee auf der Terrasse saß und mein Buch für Deutsch „Deutschland – ein Wintermärchen“ gelesen habe – wie passend :D
  • Ich bin dankbar für andere Denkansätze. Ich bin immer wieder so froh darüber bereits mit 18 Jahren über einige Sachen so differenziert, weitblickend nachzudenken. Mir über Wichtiges Gedanken zu machen, Entscheidungen für mich und mein Leben zu treffen, die nur mich betreffen. Vielleicht beginnen damit manche schon früher, viele aber sicherlich später und ich bin froh es jetzt zu tun. Über den Konsum von Tierprodukten und die Ausbeutung von Tieren. Über Konsum und unsere Konsumgesellschaft. Über den Sinn des Lebens und Glück. Über Nachhaltigkeit und Umweltverschmutzung. Aber auch über Kinder bekommen, Gentle Parenting oder Homeschool durch Ellen. Auch wenn es noch lange hin ist, interessieren mich auch diese Themen total und geben mir lustigerweise auch riesige Vorfreude :D

IMG_1037

Was war bei euch in diesem Monat spannendes los? Hatte auch jemand Geburtstag? Vielleicht sogar am selben Tag wie ich?