New Motivation & Inspiration | Favourites

This month I fell in love with a few new things: people (or their Instagram accounts), food (as per usual) and products that I want to share with you today.

I guess this will be the last Favourites blog post for now because I’ll be travelling with a backpack soon so I won’t have a lot of new things to share with you. Probably there will be a section in my monthly review with my loved ones I discover in Australia so I can tell you about them.

IMG_4912

Do you already have any blog post / video suggestions that you want me to make in Australia?

I want to start doing videos and obviously still write articles on here so tell me what you are interested in down below in the comments!

I am thankful for relaxed evenings with good conversations, to spend time with people whom company I enjoy and for sure will miss when I’m Down Under.

IMG_5195.JPG

Food

I got a few new and old favourites that I want to show you, cause there is nothing better than food – am I right? Also, I am going to share the recipe for my green-protein-smoothie I made a lot in the last weeks and you’ve probably seen it in my Instagram Stories & for my favourite salad dressing that makes all the greens taste great!

IMG_5324.JPG

I really like eating salad for lunch because I usually have a huge breakfast (like you see above) pretty late in the day cause I work out in the morning. Also, it is a great way to get all raw greens in. Sometimes I have baked sweet potato and steamed broccoli on the side or more raw veggies like tomatoes, cucumber and bell pepper. But my dressing is always the same because I love this combination so much!

Fresh Sweet & Sour Salad Dressing

All measurements are just roughly measured and it depends on how you like it to taste and how much salad you have.

  • 1 tsp olive or flaxseed oil
  • 2 tsp mustard
  • 1,5 tbsp raspberry vinegar (I use a homemade one) or other fruity vinegar
  • 1,5 tsp maple syrup
  • 1 tsp tahini
  • pepper

I really love the sour but fruity & sweet taste of this dressing and it fits perfectly to any kind of veggies & greens.

Black Smoothie

We have a lot of Kale in our Garden and because Kale is super healthy and has so many vitamins I try to have a green / almost black smoothie about 3 times a week and get all those greens in. Especially when I don’t have a salad for lunch.

  • 3 handful of fresh kale
  • 1 frozen banana
  • some frozen blueberries
  • sweet fruit like watermelon, pineapple or apple
  • half a jar of coconut water
  • half a tsp of each greens powder (I use Moringa, Barley Grass & Camu Camu)

I really like this combination cause it is cold and refreshing, nourishing but doesn’t taste too green/healthy. Do you like drinking green smoothies as well?

IMG_4955.JPG

In Berlin I ate a super yummy wrap with black rice, tofu and a tahini sauce. I never ate round black rice before (not the hard, thin one you mix with basmati rice) and it tasted so good, very flavourful and now I want to cook with it at home. I could imagine it in a salad with greens, cucumber, pepper, smoked tofu and a tahini sauce…

IMG_5205

I also discovered a vegan „Mortadella“ and I really love it. It almost tastes like the real one (even my dad & brother like it!) and it’s perfect if you crave something savoury but not veggie-tasting on your bread. I eat it with a bit avocado as a butter substitute and I can highly recommend you to try it if you like substitutes.

 

 


123

Inspiration

I just recently discovered @maddielymburner on YouTube and now she is my number 1 inspiration when it comes to health, veganism, food and fitness. She is so lovely, healthy and fit and her videos really motivate me a lot and give great inspiration for meals. She also has a second Instagram account that is more fitness related @madfit.ig as well as a second YouTube Channel where she posts at home workouts that I’ve been doing since two weeks now and I really love them!

I am totally inspired by the idea of minimalism and don’t owning a lot – just what you really need. Something that I want to work on more when I’ll be back from Australia. I am sure it will be a great start to only travel with a backpack for a year and hopefully, it won’t be hard to declutter because I know that I can live a wonderful life without many things I own.

Raw Alignment and her minimalism series on YouTube really inspire me, as well as Pick up Limes, who is another great inspiration!

IMG_4884.JPG

I found this picture on Pinterest and that’s truely how I want all my relationships to be… This picture really speaks to my heart and soul.

Last but not least I completely fell in love with @annietarasova she is such an inspiring soul and her travel photography and also videography is just beautiful. She also creates amazing art and inspires in mindfulness, self-love and more!


What are your favourites this month? Who inspires you to work towards your goals, learn & grow?
Advertisements

Places I want to Travel to

If you’ve been following me for a while you’d know that I loved writing Bucketlist Travel Posts and present some beautiful places that I want to visit one day. But for these posts, I always used Pinterest pictures from strangers and now that the data protection regulation is more strict, I deleted them all from my blog.

So from now on, I am only going to show you places that blogger / Instagrammer that I follow have visited, so I can use their pictures and have a proper source and I hope I am allowed to do so – if you know better please let me know!


picture source: @morton_mac

Palawan, Philippines

I never heard of this island before but Palawan is part of the Philippines and on the west. It is a very long but narrow and looks like paradise – am I right? Crisp turquoise water, beautiful wild nature to explore, long white sand beaches and nobody except you. That’s probably the main reason why I want to go to the Philippines so badly. It is still very underrated and unspoiled.


picture source: @hilvees

Norway

I haven’t been to any Scandinavian country but my dream is to rent a campervan and explore Norway ( & Sweden & Finnland & Danmark) for a longer period of time and really see a lot of the beauty they have to offer. A family member of mine has done a kayak tour in Sweden for a week and that sounds super fun and adventurous as well!


picture source: @mvb

New York

I could never imagine living in such a big city, but I would love to experience the N.Y. vibe for some weeks – not just being on vacation and going to the popular places but really soaking that special atmosphere in and exploring some more unknown places.

That’s really what I want all my travels to be: longer than necessary to see all the touristy stuff so I can experience the place a bit more like a local. Hopefully, I will be able to do so in the future when I have a job and a family – but that’s what I really want, so I need to find a job that works with that life I want to live!


picture source: @gypsea_lust

Bora Bora, French Polynesia

Another little paradise on earth that I would love to visit, maybe for my honeymoon :D Bora Bora reminds me of the Maldives with all the water bungalows which isn’t usually my thing because I am not a huge fan of hotels and many touristy people on one place, but I mean – it’s still a little paradise and I am sure I would love it anyways! I think traveling should be a mixture of both: rest and adventure.


picture source: @eljackson

New Zealand

Another absolutely stunning country that I am super stoked to explore with a camper! All this breathtaking nature and amazing views. I would love to hike through the mountains, swim in the lakes and explore. Maybe I’ll do another work & travel year but in New Zealand – who knows?


Which places do you want to visit? Where are you going to soon? What is on your bucket list?

Neujahrs Vorsätze & Ziele 2018

Ich weiß, man sollte kein neues Jahr brauchen um sich Vorsätze zu machen. Und das tue ich auch nicht. Aber wenn das neue Jahr schon mal da ist, dann kann ich es auch gleich zum Anlass nehmen mir meine Ziele vor Augen zu führen, zu überlegen wie ich diese erreiche und Aufgaben und To-Do Listen zu planen.

All das möchte ich mit euch teilen, um nach ca. 6 Monaten des Jahres zu gucken, was ich schon geschafft habe und an was ich noch weiter arbeiten muss. So kann ich sichergehen, dass ich den Großteil meiner Ziele für 2018 wirklich erfülle und nicht aus den Augen verliere.

111.PNG
Meinem veganen Weg könnt ihr auf @neverstopexploringfood folgen!
1. Mehr Vegan!

Komplett pflanzlich ernähre ich mich noch nicht, aber ich gebe mein Bestes! Das möchte ich auch in 2018 fortführen und noch standhafter sein. Wenn es sich vermeiden lässt, dann will ich es versuchen. Vor allem in der Schule, wenn jemand Geburtstags-Kuchen mitbringt oder zu Feiern bei der Familie oder Freunden fällt es mir sehr schwer.

Trotzdem soll vegan kein Ausrede für Süßes und ungesundes sein. Natürlich darf das auch mal sein und veganes Süßes ist wesentlich besser, aber ich möchte nach Weihnachten trotzdem wieder von meinen Zucker-cravings hinzu mehr Gemüse!

2.PNG

2. Yoga Routine!

Auf jeden Fall möchte ich meine Yoga Routine, die ich mir im November/Dezember aufgebaut habe beibehalten! Seitdem mache ich fast täglich Stretching und Yoga und merke schon einige Fortschritte an meiner Dehnbarkeit. Damit möchte ich unbedingt weitermachen, damit ich bald ebenso (oder zumindest ansatzweise so schöne) Sachen wie @the_southern_yogi und @jessicaolie

3.PNG

3. Joggen!

Nachdem ich jetzt über die kalte und dunkle Jahreszeit eine Jogging Pause eingelegt habe, möchte ich ab Februar wieder mit dem Laufen beginnen.

Ich jogge immer morgens vor der Schule, wenn ich erst zur 3. Stunde habe oder am Wochenende (3-4 Mal die Woche)  für ca. 30-40 Minuten und das tut mir so so gut! Nachmittags Laufen finde ich hingegen unangenehm, weswegen ich darauf warten muss, dass es morgens nicht mehr stockdunkel ist…

Gerade mache ich dafür ca. 1-2 Mal die Woche ein Kraft-Workout und das will ich versuchen trotzdem beizubehalten.

1

4. Mehr Fotografieren!

Ich will mich viel mehr mit der Fotografie auseinander setzen. Noch fotografiere ich einfach im Automatik Modus meiner Kamera, weil auch das sehr schöne Bilder macht und Zeit spart. Aber eigentlich ist es so cool, wenn man sich mit seiner Kamera auskennt und besondere Sachen einstellen kann…

Ich möchte außerdem öfter Portrait Bilder von mir machen, mit Selbstauslöser oder einem Hobby-Fotografen/Freunden/meiner Mama. Damit ich schöne Bilder habe um meine Texte zu unterlegen.

DSC04530
Die sehen mega lecker aus, oder? Das Rezept findest du hier.
5. Neue Rezepte ausprobieren!

Ich möchte wie schon im letzten Jahr ganz viele neue vegane Rezepte ausprobieren! Ich liebe es einfache, schnelle und vegane Rezpte zu testen und viele findet ihr schon in meiner Kategorie food – recipes. Vor allem möchte ich aber noch viele Rezepte testen, die ich nicht schon zu Hauf in verschiedenen Varianten gegessen habe. Also weniger Porridge und Pancakes und mehr coole und neue Sachen!

Auf meiner Ausprobieren-Liste steht:

  • Lasagne mit Spinat und Frischkäse und „Bolognese“-Lasagne
  • gesunder Cookie Dough aus Kichererbsen
  • Apfel-Zimt Pancakes
  • Kokos-Milchreis mit Mango-Apfelmus
  • Lasagnen-Suppe
  • Linsensuppe

Natürlich alles vegan! (Siehe Punkt 1)

DSC_0882

6. Entspannen!

Es ist so schön sich die Zeit zu nehmen um zu entspannen. Leider bin ich darin sehr schlecht. Ich habe immer was wichtiges zu tun und will produktiv sein – einerseits gut, aber zu viel ist auch sehr ungesund.

Deswegen nehme ich mir gezielt vor mehr entspannte Sachen zu machen! Yoga gehört schon dazu. Außerdem möchte ich wieder mehr Lesen, das ist in den letzten Monaten zu kurz gekommen und ich möchte anfangen zu Malen!

4.PNG

Ich bin Mal-technisch nicht so talentiert wie @dinasaurus.art. Denn präzise Linien und schöne Gesichter zu erzwingen, würde mich zu sehr stressen. Wenn man nicht dafür geboren ist, dann macht das keinen großen Spaß.

5.PNG

Aber @press_liz hat mich dazu inspiriert wieder mit Aquarell Farbe zu malen. Das habe ich früher schon geliebt und es entspannt ungemein.

Außerdem habe ich vor einer Weile meine Liebe zu Kalligrafie entdeckt und möchte das ebenfalls weiter machen! Geburtstagsgrüße, schöne Sprüche oder Weihnachtskarten :D

DSC01743.JPG

7. Intermittend Fasting!

In dem Buch was ich gerade lese und euch in meinem Dezember Favoriten Post vorgestellt habe, geht es unter anderem auch um das Intermittierende Fasten. Das bedeutet, dass man 14-16 Stunden am Tag (bzw. auch über Nacht) fasted und die restliche Zeit ist.

Dieses kurzzeitige Fasten soll sehr gesund für unser Verdauungssystem sein, da es zwischendurch mal eine Pause hat. Ich habe es im Dezember schon ausprobiert und will versuchen es so gut wie möglich fortzuführen. Natürlich ist das nicht immer möglich, aber oft muss man nur eine Stunde später essen als gewohnt und das ist nicht schwer. 16 Stunden sind dabei ideal, aber in der Schule möchte ich nicht hungern, deswegen reichen auch 14 oder 15 Stunden aus.

Habt ihr davon schon gehört oder wendet es eventuell sogar selbst an?

bearbeitet3.jpg
Eine meiner liebsten Fotoreihen!
8. Foto- und Videobearbeitung!

Ich möchte nicht nur mehr fotografieren, sondern mich auch endlich mit der Bildbearbeitung bei Lightroom auseinandersetzen. Ich weiß, dass jeder gute Blogger es macht, aber es braucht auch sehr viel mehr Zeit alle seine Bilder für einen Blogpost zu bearbeiten. Deswegen habe ich es bis jetzt vor mir hergeschoben, aber nach dem Abi habe ich dafür Zeit und möchte endlich anfangen!

Außerdem will ich in Australien Videos machen. Die sind neben Fotos noch eine weitere schöne Erinnerung und man kann einige Momente dort besser einfangen. Damit ich nicht komplett planlos damit in Australien starte und mich hinterher ärgere, dass ich keinen Plan davon hatte, will ich schon vorher etwas filmen (z.B in unserem Portugal Urlaub) und mich mit dem Schneiden und Bearbeiten auseinander setzen, damit die Videos in Australien schön werden :)

DSC_0247

9. Minimalismus!

Ein richtiges Minimalismus Projekt habe ich noch nicht gestartet, obwohl mich das Thema unheimlich interessiert. Der Anfang wäre mein komplettes Zimmer auszumisten und dafür ist gerade keine Zeit. Entweder schaffe ich das nach dem Abi oder nach Australien, wenn ich ein Jahr in einem kleinen Rucksack gelebt habe, wird es sicher leicht fallen.

Bis dahin will ich aber nur sehr wenig und nur wirklich nötiges kaufen und damit nicht nur Geld sparen, sondern auch diesen unnötigen Konsum der in unserer Gesellschaft stattfindet unterbinden. Wenn ich dann richtig mit ausmisten loslege, werde ich sicherlich auch auf dem Blog mehr erzählen und eine Minimalsimus-Challenge starten!

DSC04838

10. Mehr Produktivität!

Ich habe immer weider hoch und tief Phasen in meiner Produktivität. Aber mein durchgängiges Ziel wie in jedem Jahr ist es, meine Zeit effektiv zu nutzen. Zeit ist so kostbar und man sollte sie nicht verschwenden. Vor allem heute, wo man im Internet stundenlang Zeit verbringen kann, ist es wichtig seine Aufgaben und Lebensziele nicht aus den Augen zu verlieren!

Man sollte nicht die schönen Bilder anderer angucken und hoffen, sein eigenes Leben würde irgendwann so aussehen. Man muss dafür etwas tun, daran arbeiten und seine Zeit nutzen!

Wenn ihr Tipps braucht, mit denen ihr weniger Zeit am Handy verschwendet, schaut mal in diesem Blogpost vorbei!


Mit diesem Post nehme ich auch an der Blogparade von Freya teil. Sie sammelt alle guten Vorsätze für das neue Jahr und ihr seid natürlich ebenfalls herzlich eingeladen mitzumachen!


DSC_0708

Ich wünsche euch ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2018!

Und vergesst nicht: nur ihr könnt dafür sorgen, dass es ein positives Jahr wird!