Sonnenschutz – Aber Richtig!

Bald ist wieder die Zeit, in der wir uns stundenlang der Sonne aussetzen. Ob auf dem Liegestuhl, am Strand, im Garten oder am Pool.

Die Sonne ist im Sommer (fast) immer mit dabei und selbst im Schatten bekommt man aufgrund von Reflexion und Umgebungsstrahlung, vor allem durch Sand und Wasser immer noch 50 Prozent der UV-Belastung ab.

Auch wenn die Sonne unsere Haut wunderschön goldbraun schimmern lässt, ist sie gleichzeitig auch ein großer Feind der Haut und sorgt für frühzeitige Falten, Altersflecken, schlaffe Haut und erhöht das Krebsrisiko.

DSC_0580

Das Sonnenlicht setzt sich aus unterschiedlichen Strahlungen zusammen. Es lässt sich in den drei Wellenlängen UVA, UVB und UVC unterteilen.

UVA Strahlen sind die langwelligsten Strahlen. Ihre Intensität bleibt den ganzen Tag unverändert, dringt bis in die Unterhaut ein und schädigen dort neue Zellen.

Ebenso dringen auch die UVB Strahlen mit einer mittleren Wellenlänge bis tief in die Haut und bringen die Organisation der Hautzellen durcheinander, womit die Faltenbildung beschleunigt wird.

UVC Strahlen sind extrem kurzwellig und werden normalerweise von der Ozonschicht herausgefiltert. Somit sind sie nur an Orten gefährlich, an denen die Ozonschicht bereits sehr dünn ist.

DSC06224

Der richtige Sonnenschutz ist also unheimlich wichtig, um deine Haut zu schützen und bedeutet zum Glück noch lange nicht, dass man durch sie nicht braun werden kann. Natürlich dauert es etwas länger, aber dafür wird man auch nicht rot und schädigt seine Hautzellen weniger.

LSF also der Lichtschutzfaktor auf den Sonnencremepackungen zeigt wie lange du dich mit dem Schutz in der Sonne aufhalten kannst ohne rot zu werden. Wenn du ohne Sonnencreme ca. 20 Minuten in der Sonne bleiben kannst, dann erhöhst du mit LSF 10 deine Minutenzahl auf 200 Minuten, mit LSF 30 auf 600 Minuten.

DSC_0208

Natürlich hat auch die Strahlungsintensität der Sonne einen Einfluss. Ist man in tropischen Regionen unterwegs steht die Sonne um die Mittagszeit fast senkrecht und hat damit die größte Kraft. Vormittags und abends ist sie hingegen schwacher.

So kann man ungefähr abschätzen, welche Stärke man wo, zu welcher Tageszeit und bei welcher Zeitdauer auftragen sollte, um seine Haut zu schützen. Dabei ist es auch wichtig, dass du genug Creme oder Spray aufträgst und regelmäßig nachcremst, damit dieser Schutz auch wirklich besteht.

DSC06237

Ich liebe es bei Sonnenschein draußen zu liegen und zu Lesen, im Garten zu arbeiten oder mich mit Freunden zum Baden oder Grillen zu verabreden. Auch beim Joggen, Yoga im Garten oder beim Reiten bin ich gerne und viel draußen und möchte meine Haut gut vor den negativen Einflüssen der Sonne schützen.

Deshalb verwende ich das Sport-Sonnenspray mit LSF 30 von Annemarie Börlind, welches sich super einfach und schnell auftragen lässt, keine weißen Rückstände bildet und mir auch im Gesicht keine Unreinheiten macht. Das Einzige, was ich schade finde ist, dass das Sonnenspray nicht diesen typischen Sonnencreme Geruch hat, der mich total an Sommerurlaub erinnert und den ich persönlich total liebe :D

(Dieser Artikel ist in Partnerschaft mit Annemarie Börlind entstanden.)

DSC_0264

Übrigens ist es auch super wichtig seiner Haut nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne, trotz Sonnenschutz, besonders zu pflegen. Damit kann man ebenfalls die Elastizität und das jugendliche Aussehen fördern.

After-Sun Bodylotions helfen bei der Regeneration und beruhigen die angespannte Haut, aber auch reichhaltige Körpercremes tun ihren Dienst. Durch eine ausgiebige Pflege mit Feuchtigkeit das ganze Jahr über bleibt die Bräune auch länger in der Haut. So habe ich (natürlich auch dank meines Hauttyps) auch im Winter noch Bikini-Abdrücke aus dem Sommer!

DSC_0314

Ich weiß, dass die Sonne ziemlich schädlich für meine Haut ist. Aber ich liebe es einfach viel zu sehr mit einem guten Buch auf meiner Liege im Garten zu liegen, mit braun brutzeln zu lassen und zwischendurch zur Abkühlung in den Pool zu hüpfen. Deswegen ist mir Sonnencreme unheimlich wichtig und ich versuche im Frühling und Sommer, aber auch im Ski-Urlaub im Winter immer daran zu denken!

Liebt ihr es auch so sehr die Sonne richtig zu genießen, Sonnenbäder zu machen und freut euch riesig, wenn ihr braun seid?

 

Advertisements

S O M M E R

DSC06085DSC06073DSC06167DSC06128DSC06142

DSC06217DSC06207DSC06105DSC06155DSC06185DSC06079

Gerade erst April, schon machen sich Sommergefühle in mir breit.

Fahrrad fahren, kurzärmlig. Der Wind umschmeichelt weich meine Haut. Die Sonne wärmt, strahlt, lässt alles scheinen, blühen. Der Rasen: satt grün. Kleine Blätter an den Bäumen. Langsam bekommt alles wieder Farbe. Die weißen Blüten duften. Bienen schwirren herum. Picknick im Park. Vögel zwitschern und Schmetterlinge fliegen. Der Sommer kehrt zurück.

DSC06072

Herbst TAG | Q&A + Photography

Dieses Jahr ist das erste Mal, dass ich mich irgendwie richtig auf den Herbst freue und glücklich bin über rot-orange Blätter, (sonniges) Herbstwetter und und und…

In den letzten Jahren mischte sich da eher ein bitterer Beigeschmack mit unter, da Herbst bedeutet, dass der Sommer vorbei ist und ich liebe den Sommer! Für mich könnten unsere Jahreszeiten aus 2 Monaten Frühling, 8 Monaten Sommer, 2 Monaten Herbst und 2 Wochen Winter bestehen :D

Aber jetzt freue ich mich erstmal auf den Herbst, habe Vorfreude auf die Weihnachtszeit und hoffe es bleibt ganz ganz lange sonnig und ein freundlicher Herbst!

Foto 30.09.17, 10 42 14.jpg

 

Eine meiner Liebsten Bloggerinnen, die ich euch auch schon bei meinen September-Favoriten vorgestellt habe, hat letztens einen Herbst TAG gemacht und da ich diese Art von Q&A schon früher total geliebt habe, dachte ich es ist eine coole Idee mal selbst bei einem TAG mitzumachen.

Was magst du an der bevorstehenden Jahreszeit immer am meisten?

Ganz viel Tee trinken zu können ohne, dass einem zu heiß wird, süßer veganer heißer Kakao, ganz ganz viel Kürbissuppe, warmes Zimt-Porridge… also eigentlich hauptsächlich das leckere, warme und herbstliche Essen :D

Aber auch die Schönheit der gefärbten Blätter und Bäume in der Sonne und sich dick eingekuschelt, mit Tee ins Bett zu legen und ein gutes Buch zu lesen, während draußen ein Herbststurm tobt.

DSC03845

Worauf freust du dich speziell diesen Herbst? Hast du etwas vor, einen Urlaub, einen besonderen Termin, ein Event? 

Leider nein. Bei mir steht wirklich nichts besonderes cooles an. Ich schreibe haufenweise Klausuren und Tests, halte Vorträge… Alle meine Reisen und Events liegen leider schon wieder hinter mir. Ich war im Frühling in Straßburg, im Sommer in Namibia und in Budapest und erst im September auf dem Lollapalooza in Berlin. Zu Silvester geht es dann an die Ostsee und bis dahin könnten nur noch Spontane Trips oder Events dazu kommen.

Gehst du auf ein Konzert?

Damit hat sich auch diese Frage erledigt…

Foto 30.09.17, 11 05 19.jpg

Die besten Beauty Produkte für den Herbst…

In der kälteren Jahreszeit brauche ich immer Creme. Handcreme (am liebsten von Neutrogena, weil die so schön einzieht und reichhaltig ist), Fettcreme für meine Lippen habe ich ebenfalls immer in diesen kleinen Probe-Döschen die man bei Bodyshop manchmal bekommt abgefüllt und auch Bodylotion benutze ich nach jeder Dusche (ebenfalls die von Neutrogena!).

Welches Outfit könntest du im Herbst 24/7 tragen?

Die Frage ist ja nicht, was ich tragen werde, sondern was ich tragen könnte… Das wären die veganen Dr. Martens, dazu eine Strupfhose und einen schönen Kordrock oder aus einem anderen dickeren Stoff, einen schönen Strickpullover und einen warmen Mantel.

Foto 30.09.17, 11 37 31.jpg

Davon besitze ich aber nichts, also muss ich mit diesem Outfit aus Brandy Melville T-Shirt Dress, schwarzem H&M Pullover, Levis Jeansjacke und schwarzen Stiefelletten auskommen. Warum ich gerade kein Geld für neue Klamotten ausgeben möchte, habe ich hier erklärt…

Hast du eine Bucket List für den Herbst?

In meinen Monats Reviews sind jetzt immer Mini-Bucketlists für den nächsten Monat eingebaut, die ich dann bei meiner nächsten Review kontrolliere. Dazu kommen aber noch einige andere To-Do Punkte:

  1. neue (herbstliche) Rezepte testen
  2. einen Food Photography Kasten bauen
  3. regelmäßig Yoga machen
  4. unseren Urlaub für Mai, nach den Abi-Prüfungen, buchen
  5. meinen Flug nach Australien buchen

Foto 30.09.17, 12 05 38.jpg

Dein liebstes Ritual jeden Herbst?

Kürbissuppe! Es gibt einfach keinen Herbst ohne wöchentlich Kürbissuppe zu essen :D

Welche Bücher nimmst du dir für den Herbst vor?

Gerade lese ich für die Schule das Buch „Corpus Delicti“ von Juli Zeh und auch „Das Große Los“ von Meike Winnemuth möchte ich im Herbst beenden. Mehr nehme ich mir noch nicht vor, weil ich weiß, dass noch ein englisches Buch für den Unterricht dazu kommen wird.

Dein liebstes Foto aus den letzten Jahren Herbst?

Mein all-time liebstes Herbst Bild und das wird sich so schnell wohl auch nicht ändern. Ich finde es so so schön, fröhlich, sonnig, herbstlich…

DSC_0599

Was hörst du im Herbst?

Eine witzige Antwort wäre jetzt Weihnachtslieder :D Aber das stimmt nicht.

Wie ich schon erwähnt habe, liebe ich die Musik von Mumford & Sons und Two Door Cinema Club und habe beide auch auf dem Lollapalooza gesehen.

Eine unglaublich tolle Sängerin, die ich euch aber auch unbedingt vorstellen möchte, ist Grace Vanderwaal. Sie ist die Gewinnerin von Americas Got Talent, gerade mal 13 Jahre alt und hat die unglaublichste Stimme überhaupt. Ich liebe ihre Lieder, ihre Texte (selbstgeschrieben!) und die Musik, die sie mit ihrer Ukulele macht. Schaut euch unbedingt dieses Video von ihr an!


Foto 30.09.17, 14 46 55.jpg

Außerdem möchte ich diesen herbstlichen Post dazu nutzen, um euch die ersten Bilder von meinem Tag mit der lieben Anna von annaverburg.com zu zeigen. Wir haben uns bei mir in Magdeburg getroffen und sind umhergeschlendert, haben viele Bilder zusammen gemacht, uns ausgetauscht und waren lecker bei Crops, einem veganen Bistro essen.

Ganz viele weitere Bilder von unseren verschiedenen Shootingorten wird es bald in weiteren Blogposts geben!

Foto 30.09.17, 10 42 03.jpg


Wie findet ihr TAG’s? Sollte ich mal wieder so ein thematisches Q&A mitmachen?