Inversion Method – Haare schneller Wachsen lassen

Durch verschiedene Youtuber und Blogger habe ich vor ca. 2 Jahren von der Inversion Method erfahren, mit der man seine Haare schneller wachsen lassen kann.

Wer seine Haare ebenfalls gerade wachsen lässt, weiß wie nervig es ist, wenn die Haare gerade in dieser blöden Übergangslänge sind, einfach nicht weiter wachsen wollen bzw. bevor sie richtig lang sind, schon wieder kaputt und splissig aussehen.

Diese Methode wird dafür angepriesen schnell lange und gesunde Haare zu bescheren und das in nur wenigen Wochen oder Monaten.

fotografie-portrait-natur-fotoshoot-photography-photoshoot-girl-dark-dunkel
Ein Foto von einem meiner letzten Beiträge, auf dem man meine derzeitige Haarlänge sehen kann. 

Ich war anfangs sehr skeptisch, aber da ich von einigen positive Erfahrungen las bzw. hörte, wollte ich es gerne selbst ausprobieren.

Die eigentliche Methode funktioniert wie folgt:

Eine Woche lang massiert man jeden Abend kopfüber für 4 Minuten etwas warmes Oliven- oder Kokosöl in die Kopfhaut und lässt dieses dann über Nacht bzw. für 2-3 Stunden einwirken. Wenn man diese Methode länger anwenden möchte, sollte man zwischen den Angewendeten Wochen mindestens 3 Wochen Pause machen, um die Kopfhaut nicht zu gewöhnen.

Bei der Anwendung (am Besten im Sitzen) sollte man darauf achten nicht zu schnell wieder aufzustehen, damit einem nicht schwarz vor Augen wird, nachdem man 4 Minuten kopfüber gesessen hat.

Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob die Methode wirklich vielversprechend ist und es sich lohnt seine Kopfhaut sieben Tage lang mit Öl einzuschmieren :D Denn es ist wirklich nervig jeden Morgen bzw. jedes Mal nach der Anwendung die Haare zu waschen und auch wiederum nicht besonders gut für Haar und Kopfhaut. Ohne Shampoo wiederum geht das Öl nicht raus und man läuft mit einer „Fettmütze“ (wie mein Vater sagt) herum :P

DSC_0003.JPG
Meine Haare vor fast einem Jahr. Den Post zu dem Outfit findet ihr hier.

Zum ersten Mal probiert habe ich es dann während eines Praktikums im Kindergarten, war allerdings nach drei oder vier Tagen schon total genervt davon und habe es aufgegeben.

DSC_0246
Ich liebe die Bilder aus dem letzten Sommer. Nicht nur alle Locations in Spreewerder waren wunderschön und ich hatte meine talentierte Freundin als meine Fotografin dabei, sondern meine Haare sehen einfach immer so schön aus! (Eigenlob stinkt :D ) Wenn ihr die Posts zu den Bildern sehen wollte, dann schaut mal hier vorbei!

Jetzt kommen wir erst zur Methode die ich bis heute wirklich anwende und durch die ich auch wirklich Erfolge erzielt habe.

Anstatt die Methode jeden Tag für eine Woche durchhalten zu wollen, mache ich einen Tag in der Woche diese Öl-Kur mit Kopfhautmassage und nächtlichem Einwirken. Dadurch kann ich mir einen Tag aussuchen an dem ich abends nichts vor habe und am Morgen gewohnt Haare waschen.

DSC_0266.jpg
Kurze Zeit nachdem ich sie, im August, abgeschnitten habe. Damals habe ich meine neuen Haare geliebt, jetzt hätte ich gern meine alten langen Haare zurück :D
Die Anwendung:

Öl Erwärmen

Das Olivenöl wirkt am besten wenn es leicht angewärmt ist, da es dann schneller einzieht, deswegen habe ich mit dem Wasserkocher etwas Wasser warm gemacht und das Öl dann in ein Wasserbad gestellt (in einer extra Schüssel, nicht die ganze Flasche). Ihr braucht nur ca. 20-25 ml Öl und zum erwärmen, ca. 500ml Wasser. Natürlich könnt ihr euer Öl auch einfach kurz in die Mikrowelle geben. Passt jedoch auf das es nicht zu warm ist und ihr euch nicht die Finger bzw. die Kopfhaut verbrennt!

Auftragen

Damit nichts auf den Boden oder meine Kleidung tropft habe ich mir ein altes Handtuch um die Schultern gelegt. Das Öl hab ich dann vor dem Spiegel mit den Fingern verteilt, anschließend habe ich mich auf einen Stuhl gesetzt und mit dem Kopf zwischen den Knien meine Kopfhaut für vier Minuten massiert.

Schwindel

Ich habe von vielen gehört, dass ihnen während oder nach dem Massieren schwarz vor Augen geworden ist. Da ich mich allerdings von Anfang an hingesetzt habe und auch danach kurze Zeit sitzen geblieben bin, hatte ich damit überhaupt keine Probleme, obwohl ich sonst auch gerne zu Schwindel neige. Allerdings solltet ihr, wenn ihr es das erste Mal ausprobiert trotzdem vorsichtig sein, da jeder anders reagiert. Wenn man schwanger ist oder gerade seine Periode hat wird außerdem geraten, es nicht zu machen, da in dieser Zeit der Kreislauf etwas geschwächt und/oder durcheinander ist.

DSC_0240
Meine Haare Anfang September 2016, nachdem ich sie abgeschnitten habe.
3
Im Februar 2017.
1
Im April 2017, bei meinem Cherry Blossom Shooting im Garten.
fotografie-portrait-natur-fotoshoot-photography-photoshoot-girl-dark-dunkel
Die jetzige Länge, im Juni 2017.

Natürlich ist es auch gut etwas Öl in die längen und Spitzen zu geben, da es diese ebenfalls pflegt.

Eine Sache die mir negativ aufgefallen ist, dass durch das Öl und die Massage nach dem Waschen mehr Haare als üblich ausfallen. Zwar nicht erheblich, aber doch spürbar.

Außerdem massiere ich auch ohne Öl mehrmals wöchentlich für ein paar Minuten meine Kopfhaut um sie zu durchbluten und meine Haare zum Wachsen anzuregen.

DSC_0172
Heute bereue ich es ein wenig meine Haare so viel abgeschnitten zu haben, aber damals wollte ich es so und habe meinen neuen Schnitt geliebt. Hoffentlich schaffe ich es wieder ungefähr auf die Länge und zu diesem schönen natürlichen V Schnitt.

DSC_0027

DSC_0934

DSC_0073
Lange Haare sind einfach wunderschön und ich freue mich schon darauf meine Haare wieder als lang bezeichnen zu können :)

Ich finde die Methode wirklich gut, auch wenn ich sie nicht so anwende wie es sein muss, habe ich das Gefühl, dass meine Haare schneller gewachsen sind.

Wärt ihr an mehr Tipps für gesunde lange Haare interessiert? Ich hätte noch einige auf Lager. Oder findet ihr allgemeine Beauty, also Haar-, Haut- und Körper Tipps interessanter?

Vegan Food Test #3

Es gibt so unglaublich viele spannende vegane Produkte und ich liebe es diese zu testen, mir die Zutaten anzusehen und zu schauen ob sie mit den nicht-veganen Sachen mithalten können. Mir macht das einfach total viel Spaß! Deswegen stelle ich euch auch immer wieder Produkte vor, die ich ausprobiert habe (Hier findet ihr Teil 1 und Teil 2 der Serie). Dann wisst ihr schon welche Produkte sich zu kaufen lohnen.

1

Dieses unglaublich leckere Schoko-Cookie Dough Eis habe ich im Bio Laden gekauft. Und es hat wirklich sooo gut geschmeckt! An Ben & Jerrys kommt es zwar nicht heran, aber das habe ich auch nicht wirklich erwartet (kann es schon gar nicht abwarten, bis es endlich veganes B&J bei uns zu kaufen gibt :D ).

Empfehlen kann ich „Das Eis“ (haha :D ) aber zu 100% und werde es auch auf jeden Fall wieder kaufen.

 

 

DSC_0107.JPG

Jedes Mal wenn ich mit meiner Mama im Bio Laden war hat mich dieser Kokos-Joghurt angelächelt. Einfach weil die Verpackung schon so viel verspricht wollte ich ihn immer probieren. Leider kostet dieser kleine Becher auch 1,99€ und deswegen habe ich ihn nie gekauft. Zum Geburtstag hat mir meine Mama ihn dann aber mitgebracht und ich konnte ihn probieren. Auch wenn ich kein Kokos Fan bin (zumindest von künstlichen Sachen wie Bounty) hat der Joghurt mir sooo gut geschmeckt! Super fruchtig und natürlich. Ich habe noch etwas Agavendicksaft zugegeben, damit er noch etwas süßer ist.

DSC_0354.JPG

Seit wir das erste Mal Falaffel gegessen haben, ist meine Familie davon super begeistert und wir probieren ständig neue Mischungen aus (obwohl eigentlich alle ziemlich gleich schmecken). Auch kann man damit super tolle Rezepte ausprobieren. Wie zum Beispiel Falaffel-Hack Klöpse oder Falaffel Bolognese, wozu bald ein Rezeptpost erscheinen wird.

DSC_0169

Unser all-time-favorite in Sachen Brotaufstrich! Tomate-Basilikum gibt es ja wirklich von jeder Marke, aber dieser von Lidl schmeckt und am aller besten. Selbst meinen Bruder konnte ich dazu überzeugen 2 seiner 4 Brötchen, die er jeden Tag mit zur Schule nimmt, damit zu bestreichen (um somit Wurst ein zu sparen). Was für ein Erfolg!

DSC_0355.JPG

Seit ich mich an Bitterschokolade gewöhnt habe, ist mir normale Vollmilch Schokolade viel zu süß. 70% ist mir allerdings auch noch zu herb. Damit mache ich mir immer selbst Schoko-Müsli. In den gekauften Müsli Mischungen ist immer so viel unnützes Zeug und irgendwelche E-Stoffe. Deswegen zerhacke ich in unserer Küchenmaschine einfach die Schokolade, mixe Haferflocken unter und ein paar Vollkorn-Flakes. Schmeckt super!

Gibt es Produkte die ich unbedingt mal testen soll? Was sind eure Lieblinge? Ich freue mich sehr über Empfehlungen, die Auswahl ist schließlich immer viel zu riesig :)

unterschrift-2

 

Vegan Food Test

Da ich total gerne irgendwelche Veganen Sachen (entweder aus dem Bio Laden oder normalen Einkaufsläden) teste, habe ich mir gedacht ich berichte in einer Vegan Food Test Reihe über meine Erfahrungen und Meinungen einiger Produkte, die ich ausprobiere.

Ich bin schon seit einiger Zeit Vegetarierin und versuche so viel wie möglich vegan zu essen. Das ist allerdings relativ schwer wenn man in einem Haus voller „normaler Esser“ lebt und keine Zeit (und Lust) hat ständig selbst zu kochen. Deswegen probiere ich eben nur so viel es geht Vegane Produkte zu essen und teste auch viele Vegane Rezepte von Pinterest oder verschiedenen Blogs. Wie zum Beispiel meine Veganen Waffeln, Schoko-Pancakes oder eine Asiatische Reis-und Gemüsepfanne.

Ich weiß auch das künstliche Vegane Produkte nicht gesund sind und es bei der Veganen Ernährung um eine gesunde Lebensweise mit Obst und Gemüse geht und nicht um Fertigprodukte (zumindest sollte das hauptsächlich so sein). Aber ich bin einfach neugierig was die Lebensmittelindustrie alles so kann und möchte die Sachen eben ausprobieren, weil es mich interessiert.

So das war’s dann mit den vielen Worten… los geht’s !

DSC_0002.JPG

Diese Frühlingsrollen habe ich im Bio Laden gekauft und sie haben meiner ganzen Familie super gut geschmeckt. Aber sie waren leider sehr fettig, beim nächsten Mal (falls ich nochmal Lust habe sie zu kaufen) würde ich sie vorher auf etwas Küchenpapier austropfen lassen. Dann schmecken sie bestimmt noch besser :)

DSC_0015.JPG

Auch wenn viele Mandelmilch total lecker finden muss ich sagen, dass mir Reis- und Hafermilch am besten schmecken. Welche Marke ihr dann kauft ist eigentlich relativ egal, Hauptsache sie ist ohne irgendwelche Zuckerzusätze. Diese hier ist von Kaufland und schmeckt im Müsli oder beim Backen super! Außerdem ist sie nicht so teuer wie die Alpro Milch.

DSC_0115.JPG

Die ichoc Schokolade ist die einzige „Vollmilch“ Schokolade die ich kenne, die vegan ist. Sie wird aus Reismilch hergestellt und schmeckt wirklich gut. Allerdings ist sie nicht so cremig wie richtige Schokolade und mir persönlich etwas zu süß. Ich bin eher der Fan von dunkler Schokolade :D

DSC_1258.JPG

Diesen Käse hat mir meine Mama vom Kaufland mitgebracht und ich muss sagen: Ich bin positiv überrascht! Der Käse schmeckt wirklich total echt und auch sehr lecker. Nur die Konsistenz ist etwas fester als bei richtigem Scheibenkäse. Die Zutaten Liste sollte man sich allerdings besser nicht durchlesen :D Aber es ist gut zu wissen, dass man trotzdem leckeren Scheibenkäse für Burger oder ähnliches finden kann. Ob der Käse wenn er warm wird schmilzt kann ich allerdings nicht sagen, das habe ich vergessen auszuprobieren.

DSC_1260.JPG

Die zwei Soja Quarkspeisen von Alpro sind noch relativ neu und ich habe sie vor einer Weile getestet. Sie schmeckten an sich relativ gut und überhaupt nicht „pflanzlich“ wie einige sich das bei Sojajoghurt denken. Aber ich finde die Früchte sehr künstlich. Deswegen kaufe ich sie auch nicht wieder, sondern würde eher den normalen Naturjoghurt- oder Quark empfehlen, den man dann mit Marmelade oder Agavendicksaft und Obst selbst süßen kann.

Das war’s auch schon mit der ersten Runde. Ich hoffe ihr findet diese Art von Posts auch interessant und wenn ihr Fragen habt stellt sie mir gerne in den Kommentaren. Ich würde mich außerdem freuen wenn ihr mir mal verratet welche Art von Post / welche Themen euch am meisten gefallen.

unterschrift-2